Schwerer Verkehrsunfall auf B 254 bei Fulda: Fünf Verletzte, darunter zwei Kinder

Auf der Bundesstraße 254 kam es in Höhe Großenlüder zu einem schweren Zusammenstoß zweier Pkw. Dabei wurden fünf Personen verletzt. Aufgrund von Bergungsarbeiten ist die Straße an der Unfallstelle voll gesperrt.

Fulda - Am Samstagmorgen, 2. Februar, kam es gegen 4 Uhr auf der B 254 in Höhe Großenlüder zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Bei dem Zusammenprall der beiden Pkw wurden fünf Personen, darunter zwei Kinder, verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand laut Mitteilung der Polizei Totalschaden. 

Derzeit sind Rettungsdienste am Unfallort im Einsatz. Dadurch bedingt ist die Fahrbahn voll gesperrt. Da der Unfallverursacher augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

+++Aktualisierung vom 2. Februar, 10.03 Uhr+++

Am Samstagmorgen um 4 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Künzell die B 254 von Fulda in Fahrtrichtung Lauterbach. In Höhe Großenlüder kam er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer Familie aus einem Ortsteil von Großenlüder. Die beiden Erwachsenen sowie ihre beiden Kinder, darunter ein Kleinkind, wurden mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Aufgrund deutlicher Alkoholisierung wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden von 33.000 Euro. Die Bundesstraße war in dem betroffenen Streckenabschnitt bis 5.30 Uhr gesperrt.

Rubriklistenbild: © Malte Christians/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020 um 16.16 Uhr in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.