Schwerer Verkehrsunfall mit vier Kindern

In einer Kurve kollidierten die beiden Fahrzeuge.
+
In einer Kurve kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Rodenbach. 32-jährige Mutter stieß mit ihrem Kleinbus frontal mit einem BMW zusammen.

Rodenbach. Eine 32-jährige PKW-Fahrerin aus einem Gersfelder Stadtteil befuhr am heute gegen 16 Uhr mit drei Kleinkindern als Insassen die B 279 von der Schwedenschanze her kommend in Fahrtrichtung Gersfeld.Etwa 100 Meter vor dem Stadtteil Rodenbach kam die Frau mit ihrem Kleinbus, Opel-Vivaro, in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte dort zunächst einen Kleintransporter aus dem Kreis Rhön-Grabfeld, wobei dessen Spiegel und die linke Fahrzeugseite beschädigt wurde.Im Anschluss übersteuerte die Frau ihr Kraftfahrzeug und geriet dadurch erneut in den Gegenverkehr, wo sie frontal mit einem BMW der 5er Reihe zusammenstieß. Der Opel wurde dann abgewiesen und kam im rechten Straßengraben an einem Hinweisschild seitlich zum Liegen.Die drei Kinder im Alter von zwölf, elf und vier Jahren konnten sich selbständig aus dem Opel befreien. Die Fahrerin musste mit Hilfe der Feuerwehr aus dem PKW befreit werden, technisches Werkzeug war jedoch nicht erforderlich.Der entgegenkommende 47-jährige BMW-Fahrer aus Steinbach-Hallenberg in Thüringen war unterwegs mit seinem 9-jährigen Sohn. Glücklicherweise wurden nach ersten Ermittlungen der Polizeistation Hilders alle Kinder und die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge nur leicht verletzt.Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, wobei der Schaden bei dem BMW mit 50.000 Euro und dem Opel Vivaro mit 20.000 Euro beziffert wird. An dem entgegenkommenden Kleintransporter entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.An dem Hinweisschild und an der Leitplanke, wo der BMW zum Stillstand kam, entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.Im Einsatz waren zudem 3 Rettungswagen und die Feuerwehr Gersfeld. Als Unfallursache nimmt die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn an. An der Unfallstelle ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung mit 60 km/h vorgeschrieben, zudem handelt es sich um eine sehr kurvenreiche abschüssige Strecke. Die Bundesstraße musste für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Polizei in Hessen und Bayern umgeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Viele Angebote rund um den Weltkindertag
Fulda

Viele Angebote rund um den Weltkindertag

Das Jugendbildungswerk der Stadt Fulda veranstaltet seit mehr als zehn Jahren mit Vereinen und Verbänden eine Aktion zu den Kinderrechten rund um Weltkindertag, der am …
Viele Angebote rund um den Weltkindertag

Saft aus eigenen Äpfeln

Rhn. Es ist der denkbar krzeste Weg zum eigenen, frisch gepressten Apfelsaft oder Apfelwein: die einzige mobile Kelterei der Rhn, di
Saft aus eigenen Äpfeln
Situation des Autohandels in Osthessen: Fragen an Lars Busse von "Kunzmann Fulda"
Fulda

Situation des Autohandels in Osthessen: Fragen an Lars Busse von "Kunzmann Fulda"

"Während des Lockdowns haben wir eine,Digitalisierungs-Rakete' gezündet
Situation des Autohandels in Osthessen: Fragen an Lars Busse von "Kunzmann Fulda"
Ralph Burkhardt ist neuer Beiratsvorsitzender der "SG Barockstadt"
Fulda

Ralph Burkhardt ist neuer Beiratsvorsitzender der "SG Barockstadt"

Vorstandschef der "R + S Group AG" folgt auf Markus Röhner
Ralph Burkhardt ist neuer Beiratsvorsitzender der "SG Barockstadt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.