Schwerlastverkehr in Osthessen im Fokus von Polizeikontrollen

+

Polizei und Zoll kontrollierten am Kirchheimer Dreieck den Schwerlastverkehr. Überprüfung auf Herz und Nieren. Vielzahl an Verstößen aufgedeckt.

Osthessen.  Gemeinsam mit Mitarbeitern von Zoll und Bundesamt für Güterverkehr kontrollierten Polizisten des Polizeipräsidiums Osthessen am Donnerstag, 20. Oktober, zahlrieche Lkw am Kirchheimer Dreieck. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr unterzogen die  Spezialisten für Verkehrsüberwachung von Zoll, BAG und Polizei insgesamt 30 Lkw einer Überprüfung auf Herz und Nieren. Dabei kam auch ein vollmobiles Röntgengerät, das beim Zoll am Standort Köln stationiert ist, zum Einsatz.

Aus polizeilicher Sicht ergaben die Kontrollen eine Vielzahl an Verstößen. Drei Lkw konnten auf Grund teilweise erheblicher technischer Mängel ihre Weiterfahrt nicht fortsetzen. In vier Fällen stellten die Ermittler fest, dass die auf den Ladeflächen transportierten Güter nicht vorschriftsmäßig gesichert waren. Fünf Lkw-Fahrer verwarnten die Kontrollkräfte wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz. Sie hatten ihre Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten. Ein Lkw-Fahrer aus dem Ausland hatte das vorgeschriebene Kontrollgerät, umgangssprachlich den Fahrtenschreiber, nicht eingebaut. Er musste zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine sogenannte Sicherheitsleistung von 1.500 Euro bezahlen.

Auch ein Pkw aus Italien fiel den Polizistinnen und Polizisten an der Kontrollstelle auf. Er war mit zwei fast vollständig profillosen Sommerrädern auf der Vorderachse unterwegs. Auf der Hinterachse war auf einer Seite ein Winterreifen aufgezogen, an der anderen Seite ein ebenfalls profilarmer Sommerreifen. Auch ihm untersagten die Kontrolleure bis zu einem Reifenwechsel die Weiterfahrt. Außerdem wurden eine Sicherheitsleistung von 120 Euro fällig.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Verkehrsunfall mit Schulbus

Die Kinder und der Busfahrer blieben unverletzt, der Fahrer des Sprinters wurde schwer Verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Verkehrsunfall mit Schulbus

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Spatenstich für neues Wirtschaftsgebäude Tiergarten

Erster Schritt für ein großes Projekt des Tiergartens in Neuenberg.
Spatenstich für neues Wirtschaftsgebäude Tiergarten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.