Schwerpunkteinsatz der Polizei Fulda am vergangenen Wochenende

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Fulda in der Innenstadt Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit und Lärmbelästigung durch.
+
Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Fulda in der Innenstadt Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit und Lärmbelästigung durch.

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Fulda in der Innenstadt Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit und Lärmbelästigung durch. Dabei überprüften speziell geschulte Polizistinnen und Polizisten verschiedene Fahrzeuge auf ihre Vorschriftsmäßigkeit und ahndeten entsprechendes Fehlverhalten. Ein Ziel solcher Kontrollen ist die Steigerung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Fulda. Am Samstag (29.05.) waren dazu in Fulda mehrere Polizeistreifen im Einsatz. In den Abendstunden meldeten Zeugen der Polizei mehrere Fahrzeuge, die durch unnötige Fahrmanöver, wie Driftversuche, starkes Beschleunigen und Geräuschbelästigung, im Bereich Emaillierwerk und den umliegenden Straßen auffielen. Bei den gezielten Kontrollen stellten die Beamtinnen und Beamten verschiedene Fahrzeuge fest, überprüften deren technischen Zustand und ahndeten entsprechende Verstöße.

Bilanz der Kontrollen

Die Beamtinnen und Beamten kontrollierten insgesamt 23 Autos und 13 Zweiräder.

In 19 Fällen gab es Grund zur Beanstandung, wobei zwölf Ordnungswidrigkeitenanzeigen eingeleitet wurden. Technische Veränderungen führten bei drei Fahrzeugen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis, den Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Polizistinnen und Polizisten stellten zwei Fahrzeuge sicher, um diese gutachterlich, auf ihren technischen Zustand hin, untersuchen zu lassen.

Das Polizeipräsidium Osthessen wird die Kontrollen mit dieser Schwerpunktsetzung fortsetzen und weiterhin konsequent gegen Raser und Poser vorgehen, die andere durch ihr Fahrverhalten oder die Veränderungen ihrer Fahrzeuge belästigen oder gefährden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Mitgliederversammlung in der "Stadthalle Kolpinghaus" / Kein Frühlingsmarkt wegen Coronavirus
Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Kirchenmusik im Advent: Es wird leiser, aber nicht still

Interview mit dem Fuldaer Dimkapellmeister Franz-Peter Huber zur derzeitigen Situation der Kirchenmusik in der Advents- und Weihnachtszeit.
Kirchenmusik im Advent: Es wird leiser, aber nicht still

Missbrauch an Kindern: 75 Fälle im Bistum Fulda

Bistum Fulda benennt 75 Missbrauchsfälle und 29 Beschuldigte im Zuständigkeitsbereich
Missbrauch an Kindern: 75 Fälle im Bistum Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.