77-jährige Radfahrerin bei Unfall in Großenlüder schwer verletzt

+

Offenbar Geschwindigkeit eines herannahenden Autos unterschätzt: Mit Kopfplatzwunde ins Klinikum Fulda

Großenlüder - Schwer verletzt wurde am Mittwochnachmittag eine 77-jährige Fahrradfahrerin bei einem Unfall in Großenlüder. Laut Polizei war die Frau aus Großenlüder mit dem Rad auf der Friedensstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Zeitgleich befuhr eine 28-jährige Ford-Fiesta-Fahrerin, ebenfalls aus Großenlüder, die Bahnhofstraße aus Richtung Marktplatz kommend in Richtung Lütterz.

Die Fahrradfahrerin wollte noch vor dem Pkw in die Bahnhofstraße einbiegen, unterschätzte scheinbar die Geschwindigkeit der herannahenden Ford-Fiesta-Fahrerin und prallte gegen den Wagen. Dabei kam sie zu Fall, zog sich eine Kopfplatzwunde zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Fulda gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Zugführer konnte durch Schnellbremsung Kollision gerade noch verhindern
59-Jähriger fährt in Ried bei geschlossener Schranke auf Bahnübergang

Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

Am Mittwochabend fand die erste Sicherheitskonferenz im Rahmen des Projekts "Kompass" statt.
Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.