Schwerverletzte Radlerin, weil sie von Autofahrer übersehen wurde

Eine 62 Jahre alte Frau aus Fulda wurde schwerverletzt, weil ein 60 Jahre alter Audi-Fahrer ihr die Vorfahrt genommen hatte.

Fulda - Eine schwerverletzte Fahrradfahrerin und ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 10.35 Uhr in Fulda in der Karl-Storch-Straße.

Ein 60-jähriger Mann aus Fulda, wollte mit seinem PKW, einem Audi A 3, von der Firmenausfahrt Fahrzeugteile Wagner nach rechts auf die Karl-Storch-Straße in Richtung stadtauswärts fahren. Beim Rechtseinbiegen in die Karl-Storch-Straße übersah der 60-Jährige eine Fahrradfahrerin die den dortigen Gehweg in Fahrtrichtung stadteinwärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen PKW und der Fahrradfahrerin.

Diese stürzte zu Boden und wurde anschließend noch einige Meter unter dem Fahrzeug vorweggeschleift. Als der PKW zum Stillstand kam, war die Fahrradfahrerin bereits zwischen dem Fahrradrahmen und den Reifen, unter der Fahrzeugfront des PKW, verkeilt. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr Fulda konnte die Frau innerhalb kürzester Zeit unter dem Fahrzeug heraus befreit werden.

Die Fahrradfahrerin, eine 62-jährige Frau aus Fulda, wurde schwerverletzt. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht. Mit Verdacht auf multiplen Knochenbrüchen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 60-jährige Audi-Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

An dem Fahrrad und an dem PKW entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme / Bergung der Verletzten musste die Fahrbahn kurzzeitig voll gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?
Fulda

Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?

Der Aufbau des Fuldaer Weihnachtsmarktes ist in vollem Gange. Am 26. November soll er offiziell öffnen.
Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.