Schwerverletzter Motorradfahrer bei Hilders

Bei Hilders kam es zu einem Unfall, bei dem sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zuzog

Hilders. Gestern um 11.28 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 3176 zwischen Hilders-Eckweisbach und Hilders-Unterbernhards ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer.

Ein 62-jähriger Mann aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld fuhr mit seinem Motorrad mit anderen Begleitern die Landstraße in Richtung Unterbernhards. Nachdem der erste Fahrer der Kolonne einen Pkw überholt hatte, schickte sich der 62-jährige ebenfalls an, den Pkw zu überholen.

Nach dem Überholvorgang verlor der Kradfahrer in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Schutzplanke. Im Anschluss überschlug sich das Bike samt Fahrer. Dieser blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen.

Ein Notarztwagen verbrachte ihn ins Klinikum Fulda. Am Gefährt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Da an der Unfallstelle Öl ausgelaufen war, streuten Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Eckweisbach die Ölspur ab.

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa - Lisa Ducret

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktuelles Ausbruchsgeschehen: Fuldas Kreisspitze mahnt zu Vorsicht

„Wir müssen weiter wachsam und umsichtig bleiben“:  Personen mit grippeähnlichen Symptomen an der Arbeit oder in einer Gaststätte
Aktuelles Ausbruchsgeschehen: Fuldas Kreisspitze mahnt zu Vorsicht

Lösung für den Rauschenberg rückt näher

Balance zwischen Kampfmittelräumung, Naturschutz und Naherholung
Lösung für den Rauschenberg rückt näher

Balken morsch: Rutschenturm am Fuldaer Aschenberg gesperrt

Anlage auf Spiel- und Sportpark ist nicht mehr verkehrssicher
Balken morsch: Rutschenturm am Fuldaer Aschenberg gesperrt

In Kalbach formiert sich Widerstand gegen Bahntrasse "Variante IV"

Bis 30. September kann Stellung genommen und können Einwände erhoben werden
In Kalbach formiert sich Widerstand gegen Bahntrasse "Variante IV"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.