Mut tut gut – Seid Ihr dabei?

Das Kolpingwerk Diözesanverband Fulda lädt zum Kolpingtag 2015 vom 18. bis 20. September in Köln ein

Fulda. "Wer Mut zeigt, macht Mut." Ein Satz Adolph Kolpings, so einfach und doch zugleich mit einer so hohen Symbolkraft, dass ihn selbst Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu einem zentralen Gedanken ihrer Neujahrsansprache für das Jahr 2013 machte. In Kurzfassung ist er nun das Motto des KOLPINGTAG 2015: "Mut tut gut".

Das Kolpingwerk Diözesanverband Fulda lädt zum Kolpingtag 2015 vom 18. bis 20. September in Köln ein. Zum 150. Todestag des Verbandsgründers will der Verein sein Werk als starke Gemeinschaft erfahrbar werden lassen.Es werden  etwa 15000 Teilnehmende aus allen Teilen Deutschlands erwartet.

Der Kolpingtag 2015 bietet für alle ein großartiges Gemeinschaftserlebnis sowie Anregungen für das persönliche Leben und verbandliche Wirken.

Aktuelle und ausführliche Informationen findet Ihr auf der Homepage zum Kolpingtag www.kolping2015.de und in der Diözesangeschäftsstelle in Fulda Tel. 0661 10000 oder via Mail info@kolping-fulda.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Redakteur Christopher Göbel zu Lockerungen für Corona-Geimpfte und -Genesene
Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Wenn die Kraft für das Alltägliche fehlt

Erschöpfungskrankheit ME/CFS: Eine Betroffene aus dem Landkreis Fulda schildert ihr Leiden
Wenn die Kraft für das Alltägliche fehlt

Landkreis Fulda verschickt Genesungsnachweise

Vorerst gelten auch die Quarantänebescheinigungen des Gesundheitsamtes
Landkreis Fulda verschickt Genesungsnachweise

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.