Seitz Caravaning bekommt neuen Standort 

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Auf einer Gesamtfläche von 11.000 Quadratmetern soll im Frühjahr 2021 einer der modernsten Betriebe für Verkauf, Service und Vermietung von Wohnmobilen sowie Wohnwagen eröffnen.

Eichenzell/Kerzell. Urlaub mit Reisemobil und Caravan erlebte in den vergangenen Jahren eine nie dagewesene Popularität und das Interesse ebbt auch trotz der Corona-Krise nicht ab. Viele Bürger entscheiden sich mit den Lockerungen und Reisebeschränkungen für einen Urlaub in der Heimat oder in den benachbarten Ländern. Dabei stehen Urlaubsziele weg vom Massentourismus schwer im Kurs. Und so steigt das Interesse an naturnahen, individuellem Urlaub mit dem Wohnwagen.

Am Donnerstag wurde nun im Gewerbegebiet Kerzell das Areal des neuen Standorts von „Seitz Caravaning“ vorgestellt. Seit 1978 werden bei „Seitz Caravaning“ in Fulda-Lehnerz Wohnmobile und Wohnwagen verkauft und vermietet. Auf 11.000 Quadratmetern Fläche sollen ab Frühjahr 2021 bis zu 120 Fahrzeuge ausgestellt werden. Die Lage an der B27 und A66 soll bundesweit Kundschaft anlocken.

Gespräche mit der Gemeinde Eichenzell seien positiv verlaufen. Im März 2018 war die Bauvoranfrage an den Landkreis Fulda erfolgt, im Mai 2019 die Beauftragung des Büros „Neumann Architektur“ aus Neuhof. Seit Mai diesen Jahres rollen die Bagger am „Eichenzeller Weg“. Entstehen soll auf dem Areal nach Aussage von Johannes Günther, Geschäftsführer des Seitz Caravaning Vertriebs, einer der modernsten Campingbetriebe Deutschlands.

Alleine 4.000 Quadratmeter Fläche sind für die Ausstellungsfläche reserviert, eine 68 x 20 Meter große Halle beinhaltet neben 700 Quadratmetern Werkstattfläche und 500 Quadratmeter für einen Camping- und Freizeit-Shop der Marke Fritz Berger. „Kunden-service und -zufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Im Frühjahr 2021 soll dann der neue Standort fertiggestellt sein und wir hoffen, dass wir dann alle gemeinsam feiern können“, so Günther.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Vortragsveranstaltung stößt auf großes Interesse / Zusammenarbeit mit RP Kassel und Forstamt Hofbieber
In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht Hessentagsfahne an den Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.
Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Mit kleinen Projekten etwas Großes bewirken: Das Regionalbudget unterstützt 27 Projekte in der Hessischen Rhön.
Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Laufzeit des Artenhilfsprojekts „Rotmilan in der Rhön“ offiziell beendet
Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.