SEK-Einsatz in Schlüchterner Wohncontainer

Die Polizei holte am Dienstagnachmittag einen randalierenden Mann aus einem Wohncontainer.

Schlüchtern - Am Dienstag kam es in einem Wohncontainer in der Straße "Am Reitstück" zu einem Einsatz von Spezialkräften der Polizei. Einer der Bewohner soll dort zunächst Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit einer Schere bedroht und anschließend herbeigerufene Polizeikräfte angegriffen haben, ehe er sich in den Container zurückzog. Während die Einsatzkräfte unverletzt blieben, wurde ein Einsatzfahrzeug dabei leicht beschädigt. Zur Festnahme des anfangs aggressiven 59-Jährigen wurde eine Spezialeinheit hinzugezogen. Diese nahm den offenbar verwirrten Mann kurz vor 15 Uhr vorläufig fest. Er wurde im Anschluss in eine Fachklinik gebracht.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit als Fuldaer IHK-Präsident sprachen wir mit Bernhard Juchheim, Geschäftsführer der JUMO.
Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

IHK Fulda - "Ein großes familiäres Netzwerk"

Traditioneller Jahresempfang der Fuldaer Industrie- und Handelskammer am Freitagnachmittag im Schlosstheater Fulda 
IHK Fulda - "Ein großes familiäres Netzwerk"

Unachtsamkeit: Lkw-Fahrer fährt auf haltende Fahrzeuge auf

Zu einem schweren Unfall kam es heute Vormittag bei Lauterbach-Reuters. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Unachtsamkeit: Lkw-Fahrer fährt auf haltende Fahrzeuge auf

Audifahrer verfolgt anderen Mann und schlägt auf Parkplatz zu

Rowdytum im Straßenverkehr: Autofahrer von anderem zunächst verfolgt und dann auf einem Parkplatz geohrfeigt worden.
Audifahrer verfolgt anderen Mann und schlägt auf Parkplatz zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.