Sexuell belästigt: Helfer geraten in Schlägerei

Eine Frau wurde am Freitagabend sexuell belästigt. Ihre herbei gerufenen Helfer gerieten mit den Tätern in eine Schlägerei.

Fulda. Eine junge Frau aus Fulda war am Freitagabend, 10. März, gegen 21.30 Uhr, in der Schlitzer Straße zu Fuß unterwegs und fühlte sich dabei von drei dunkelhäutigen Männern bedroht, die hinter ihr liefen und sie - nach ihren Angaben - verbal aber sexuell rüde "anflirteten". Per Mobiltelefon rief sie ihre in der Nähe wohnenden Freunde zu Hilfe. Als die drei jungen Männer kurz darauf bei ihr eintrafen, kam es sofort zum Streit. Dabei erhielt ein 17-Jähriger einen Schlag mit einer Glasflasche gegen den Kopf und wurde durch Schnittwunden verletzt. In der darauffolgenden Schlägerei flüchteten die drei dunkelhäutigen Männer schließlich zu Fuß und verschwanden unerkannt.


Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Die besten Gastro-Azubis aus der Rhön im Wettbewerb

Azubis in der Gastronomie Hessens, Thüringens und Bayerns traten beim Lehrlingswettbewerb gegeneinander an.
Die besten Gastro-Azubis aus der Rhön im Wettbewerb

Fotobuch vom "Fulda-Cup" für Bürgermeister Dag Wehner

Ein Buch mit Fotos vom "Fulda-Cup" überreichten die Mitwirkenden nun an Bürgermeister Dag Wehner.
Fotobuch vom "Fulda-Cup" für Bürgermeister Dag Wehner

Dritte "Pulse of Europe"-Kundgebung in Fulda: Über Europa scheint die Sonne

Rund 450 Menschen setzten am Sonntag auf dem Fuldaer Uniplatz ein Zeichen für Europa.
Dritte "Pulse of Europe"-Kundgebung in Fulda: Über Europa scheint die Sonne

Glückliche Gewinner bei "Atzert & Weber"

Glückliche Gewinner bei "Atzert & Weber"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.