Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen im Zug nach Kassel.
+
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen im Zug nach Kassel.

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.

Fulda. Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag (16.10.). Der unbekannte Mann, der in Bad Hersfeld zustieg, belästigte das Opfer verbal und äußerte, sie vergewaltigen zu wollen.

Reisender kommt Mädchen zur Hilfe

Ein Reisender, der auf den Fall aufmerksam wurde, kam dem Mädchen zur Hilfe und begleitete sie die restliche Fahrt bis zum Kasseler Hauptbahnhof. Der Täter verließ den Zug beim Halt in Bebra.

Die Bundespolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Telefonnummer 0561 8161-0 zu melden oder über www.bundespolizei.de.

Unbekannter Helfer wird gesucht

Ebenso bitten die Ermittler den unbekannten Reisebegleiter sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe
Fulda

Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Die Messe „Abenteuer & Allrad 2021“ wird erstmals in ihrer über 20-jährigen Historie im Spätherbst in Bad Kissingen stattfinden. Der ursprünglich für Ende Juli …
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.