Sexueller Übergriff hinter Scheune

+

Angersbach. Junges Mädchen nach Besuch des "Wartenberg-Ovals" nachts von Straftäter belästigt.

Angersbach. Im Anschluss an eine Musikveranstaltung im Wartenberg-Oval in Angersbach kam es am vergangen Samstag, zwischen 3 Uhr und 5:30 Uhr, durch einen Unbekannten zu einem sexuellen Übergriff an einer Jugendlichen.Unweit des Veranstaltungsortes in Richtung Burgruine wurde das junge Mädchen an einer Scheune von einer männlichen Person, die zwischen 20 und 22 Jahre gewesen sein soll, belästigt. Der Verdächtige habe sich zuvor ebenfalls im Oval aufgehalten.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Fotos oder Videos, die während der Veranstaltung gemacht worden sind. Hinweise und/oder Bildmaterial bitte an die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Telefonnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.