1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

"Singflut" aus Burghaun auf Platz 3 des Chorwettbewerbs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

"Singflut" aus Burghaun beim Chorwettbewerbs-Finale beim Bad Hersfelder Hessentag.
"Singflut" aus Burghaun beim Chorwettbewerbs-Finale beim Bad Hersfelder Hessentag. © Göbel

Bis ins Finale hat es der Frauenchor "Singflut" aus Burghaun beim hr-Chorwettbeweb "Singt euren Song" geschafft. Gewonnen hat auf dem Hessentag "Borussia Sängergruß" aus Biskirchen.

Bad Hersfeld - Aufregung, Spannung und Freude lagen kurz vor der Verkündung des Siegerchores beim Finale des hr4-Chorwettbewerbs „Singt Euren Song“ in der Luft. Die Sängerinnen und Sänger von „Borussia Sängergruß“ waren sichtlich ergriffen, als die beiden Moderatoren Uwe Becker (hr4) und Jens Kölker (hr-fernsehen) das Ergebnis verkündeten. Anschließend brachen sie in laute Jubelrufe aus, die die Schilde-Halle im „hr-Treff“ auf dem Hessentag in Bad Hersfeld erfüllten. „Jetzt, wo wir es geschafft haben, bin ich etwas platt", sagt Chorleiter Dieter Kerz überwältigt. „Man wusste ja nicht, wie die anderen Chöre sind. Aber der Moment der Verkündung war dann einfach unglaublich. Das ist der Hammer!“ Als Gewinn wartet auf die Sängerinnen und Sänger eine exklusive Choraufnahme im großen Sendesaal des Hessischen Rundfunks.

25 Prozent für "Singflut"

Spannendes Finale Während der Live-Show „hr4-Chorwettbewerb – das Finale“, die im hr-fernsehen, auf der hr4-Facebook-Seite und im hr4-Radioprogramm übertragen wurde, hatten die Zuschauer und Hörer die Möglichkeit, per Telefon für ihren Favoriten abzustimmen. Von den rund 25.000 Anrufern, die am Samstagabend abgestimmt hatten, gaben 43 Prozent ihre Stimme „Borussia Sängergruß“ aus Biskirchen. „Songlines“ aus Lich erreichten mit 32 Prozent den zweiten Platz und für „Singflut“ aus Burghaun hatten 25 Prozent der Anrufer abgestimmt.

Die Promi-Paten Marc Marshall, Pe Werner und Oli P.
Die Promi-Paten Marc Marshall, Pe Werner und Oli P. © Göbel

„Singt Euren Song“ Das Engagement der Chöre und wieviel die Sängerinnen und Sänger gemeinsam bewegt haben, das hatte die Jury – bestehend aus der „Hallo Hessen“-Moderatorin Andrea Ballschuh, Frank Lauber, Musikchef im hr-fernsehen, sowie hr4-Musikchef Manfred Staiger – bereits in der Bewerbungsphase begeistert.

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hatten sie die 15 besten Chöre ausgewählt. Anschließend besuchten die hr4-Reporterinnen Nina Thöne und Ina Reckziegel sowie hr-fernsehen-Redakteur und -Autor Reinhard Schall die Sängerinnen und Sänger bei ihren Proben, um sie zu interviewen, zu fotografieren und zu filmen. Jeder Chor wurde dann einen Tag lang mit Radioporträts und Videoclips im hr4-Programm, auf hr4.de und in „Hallo Hessen“ vorgestellt.

Lob von den Promi-Paten

Alles in Bewegung gesetzt Unterstützung und viel Lob gab es von den Promi-Paten Pe Werner, Marc Marshall und Oli. P. Sie hatten den Chören nicht nur emotional beigestanden, sondern auch mit ihnen geprobt und den ein oder anderen Tipp für den Auftritt. „Ich habe noch nie einen Wettbewerb gewonnen“, freut sich Marc Marshall mit „Borussia Sängergruß“. „Ich bin zwar nur Pate, aber man fühlt dann einfach mit. Ich finde es großartig! Glückwunsch! Auch dem hr und hr4 muss ich Glückwünsche aussprechen. So viele tolle Chöre auf die Bühne zu bringen tut uns allen gut und geht sicher über die Grenzen Hessens hinaus.“

Moderator Jens Kölker.
Moderator Jens Kölker. © Göbel

Auch interessant

Kommentare