Ein "SMOG"-Projekt: Rap-Song "Kinderaugen" in Fulda produziert

1 von 2
2 von 2

Rap-Workshop von "VdSiS" (Von der Straße ins Studio) / Werk in Kürze auf "YouTube" zu sehen

Fulda - Sie kamen aus Bayern, Baden Württemberg, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Kassel und Schwerin nach Fulda, um am Wochenende an dem Rap-Workshop von "VdSiS" (Von der Straße ins Studio)  teilzunehmen. Die längste Anreise dauerte fünf Stunden. Während die Kids beim Workshop waren, schauten sich die Eltern die Barockstadt an.

"VdSiS" ist ein SMOG-Projekt, das mittlerweile Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland anspricht und deren Themen mit Hilfe der Rapmusik aufgreift und über die Musik transportiert. Über zwölf Million Klicks auf "YouTube" zeigen auf, wie sehr das Projekt bei den Kids ankommt.

Hinter dem Projekt standen an diesem Tag Projektleiter Timm Fütterer, Dennis Steib, Noah Druschel und Jeanette Herrlich. Der Workshop wurde unterstützt durch die "Filmgroup GmbH" und das "Sporthaus Kohlhäuser Feld" aus Fulda. Drehort war das Studio der "Filmgroup" und das Stadtgebiet von Fulda.

Ausgestattet mit "VdSiS"-T-Shirts und "VdSiS"-Basecaps wurde von den 16 teilnehmenden Jungs und Mädchen im Alter von 9 bis 16 Jahren engagiert und mit großer Hingabe unter der Anleitung der "VdSiS"-Verantwortlichen der Rap-Song „Kinderaugen“ produziert. Er befasst sich thematisch mit dem Leben der jungen Menschen, so wie sie aus ihrer Sichtweise die Themenfelder wie Schule, Mobbing, Freundschaft sehen und beschreiben.

In der Gruppe entwickelte sich eine riesige Gruppendynamik mit dem Ergebnis, dass einige am Ende des Tages sagten, dass sie neue Freunde gefunden hätten. Und so verwunderte es auch nicht, dass alle wissen wollten, wann es den nächsten Workshop geben wird. „Es hat richtig Spaß gemacht und wir haben einen coolen Song produziert.“, meldete sich ein junger Künstler stolz zu Wort.

Derzeit wird das produzierte Material von dem "VdSiS"-Team noch technisch bearbeitet. In Kürze wird das fertige Video dann auf "YouTube" zu sehen sein.

„Ich freue mich, dass ,SMOG' e.V. mit dem ,VdSiS'-Projekt weit über die Grenzen der Region heraus junge Menschen erreichen und begeistern kann. Dass alle, auch die Eltern, von dem Workshop begeistert waren, bestärkt uns in unserer Arbeit mit den Kindern.“, zieht Timm Fütterer Bilanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Diözesanadministrator Weihbischof Diez wirbt für engagiertes Mitmachen bei der 72-Stunden-Aktion Ende Mai
Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Klartext: Ohne Posten

Im Kabinett Bouffier III wird kein Osthesse sitzen, das schockte eine Politiker der Region. Redakteurin Antonia Schmidt sieht Fulda dennoch nicht unterrepräsentiert.
Klartext: Ohne Posten

Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit als Fuldaer IHK-Präsident sprachen wir mit Bernhard Juchheim, Geschäftsführer der JUMO.
Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.