1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Solarlicht für die Milseburghütte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

SynEnergie GmbH stellt Fotovoltaik-Beleuchtungsanlage bereitFulda. Seit dem Umbau vor knapp zwei Jahren gibt es auf der Milseburghtte eine moder

SynEnergie GmbH stellt Fotovoltaik-Beleuchtungsanlage bereit

Fulda. Seit dem Umbau vor knapp zwei Jahren gibt es auf der Milseburghtte eine moderne Kche. Was bislang fehlte, war eine adquate Beleuchtung. Seit Kurzem ist das jetzt anders: Das WAG-Tochterunternehmen SynEnergie GmbH untersttzte den Rhnklub mit einem modernen Fotovoltaik-System, ber das die Kche der beliebten Htte mit Sonnenstrom umweltgerecht beleuchtet werden kann.

Das Herz der neuen Anlage schlgt auf dem Httendach: Hier hat die SynEnergie GmbH, die Tochtergesellschaft der WAG fr Dienstleistungen rund um Strom, Wrme, Klte und Licht, gemeinsam mit dem Partnerunternehmen sonnen_systeme Projektgesellschaft mbH eine neuartige Solarkollektorfolie angebracht. Sie passt sich unauffllig in die Struktur des Httendaches ein und ist unempfindlich gegenber den Witterungseinflssen am Milseburggipfel.

Die kleine Fotovoltaik-Anlage speist eine Batterie im Httenkeller, und diese wiederum versorgt die neue Beleuchtungsanlage mit Sonnenstrom unabhngig davon, ob die Sonne gerade scheint, oder nicht. Neben der Kche wird so jetzt auch der Zugang zur Gste-Toilette beleuchtet, der ebenfalls eine neue Licht-Anlage erhielt. An beiden Stellen hat die SynEnergie GmbH moderne Lampen bzw. LED-Leuchten installiert, die sich durch einen besonderes geringen Energieverbrauch und eine lange Lebensdauer auszeichnen.

Rhnklub-Prsidentin Regina Rinke dankte der SynEnergie GmbH und der sonnen_systeme Projektgesellschaft fr ihr Engagement. Beide hatten dem Rhnklub im vergangenen Jahr bereits einen Stromgenerator auf Bio-Ethanol-Basis fr die Milseburghtte zur Verfgung gestellt. Die neue Photovoltaik-Anlage ergnzt nun das Energieversorgungs-Konzept fr die Htte. Fr uns bedeutet das eine Menge zustzlichen Komfort, ohne dass der urige Charakter der Milseburghtte beeinflusst wird, freute sich Regina Rinke.

Auch interessant

Kommentare