Sozialarbeiterin Hildegard Wachter verabschiedet

Fulda. Am 21. Mrz 2007 wurde Frau Hildegard Wachter in den Ruhestand verabschiedet. Fr die langjhrige gute und vertrauensvolle Zusam

Fulda. Am 21. Mrz 2007 wurde Frau Hildegard Wachter in den Ruhestand verabschiedet. Fr die langjhrige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sprach der Erster Kreisbeigeordnete, Herr Dr. Heiko Wingenfeld, Dank und Anerkennung aus.

Ebenso nahmen Karl-Heinz Klug, Leiter der Abteilung Familie, Jugend und Sport, sowie der Leiter der Abteilung Personal und Organisation, Matthias Reinhard, an der Feierstunde teil.

Hildegard Wachter erlernte den Beruf der Sozialarbeiterin. Ab 1963 war sie als Gruppenleiterin im Pfarrkindergarten in Krefeld-Bockum ttig und besuchte ab 1966 die hhere Fachschule fr Sozialarbeit. Von 1969 bis 1970 absolvierte sie daraufhin ein Praktikum beim Landkreis Fulda und wurde dort am 01. Mai 1970 als Sozialarbeiterin eingestellt.

Seit 1977 nahm sie im Bereich des Jugendamtes die Aufgaben der Adoptionsvermittlungsstelle wahr. Ebenso war sie in der Rufbereitschaft eingesetzt. Durch die Auflsung des Beschftigungsverhltnisses wegen Altersrente wurde Frau Wachter zum 31. Januar 2007 in den Ruhestand verabschiedet. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr
Fulda

Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr

Nicht angeleinte Hunde bergen für Wildtiere eine große Gefahr. Auch am Haunestausee kam es zu wildernden Hunden.
Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.