Spannende Reise

Fulda. Sithi Moweni!" Wir begren Euch!" (Sdafrika). Die Vorschulkinder des Kinderhauses St. Luise in

Fulda. Sithi Moweni!" Wir begren Euch!" (Sdafrika). Die Vorschulkinder des Kinderhauses St. Luise in Fulda durften im Rahmen ihres Themas Auf den Spuren fremder Kulturen" eine spannende Reise nach Afrika unternehmen. Als Reiseleitung konnten wir den in Afrika geborenen Pfarrer Michel gewinnen. Anhand von eindrucksvollen Erzhlungen und Bildern brachte er den Kindern Land und Leute liebevoll nher. Die Eindrcke aus dieser kulturell vllig anderen Welt faszinierten die Kinder und motivierten sie zu vielen Fragen. Auch bemerkten sie schnell, dass die Menschen in Afrika unter sehr viel einfacheren Bedingungen leben als sie selbst. Trotzdem schienen die Kinder auf den Fotos glcklich und zufrieden mit dem, was sie haben. Zu den Klngen eines typisch afrikanischen Liedes verabschiedete sich Pfarrer Michel und die Kinder erwarten schon gespannt ihre nchste groe Reise".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Milena Wingenfeld löst Dr. Frank Verse ab
Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.