Polizei nimmt Dieb an Hünfelder Schule vorläufig fest

Die Polizei fasste am heutigen Freitag im Umfeld einer Hünfelder Schule einen Mann, der dort einen Diebstahl begangen haben soll.

Hünfeld - Ein großes Polizeiaufgebot rückte laut Augenzeugen am heutigen Freitagvormittag an der Hünfelder Wigbertschule an. Laut diesen Zeugen habe sich ein Mann unbefugt im Schulgebäude aufgehalten. Auch würden seit Wochen würden immer wieder Jacken verschwinden. Zudem habe man den Mann im Verdacht, auf den Schultoiletten Kameras installiert zu haben. Es soll dann eine Verfolgungsjagd durch die Schule gegeben haben.

Die Polizei teilte auf Anfrage von FULDA AKTUELL mit, dass im Umfeld der Schule ein Mann festgenommen worden sei, der einen Diebstahl begangen habe. Der Verdächtige sei zur Vernehmung mit zur Polizei genommen worden. Laut Polizei-Pressesprecher Patrick Bug sollen in der Schule jedoch keinerlei Kameras durch Unbefugte installiert worden sein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktuelles Ausbruchsgeschehen: Fuldas Kreisspitze mahnt zu Vorsicht

„Wir müssen weiter wachsam und umsichtig bleiben“:  Personen mit grippeähnlichen Symptomen an der Arbeit oder in einer Gaststätte
Aktuelles Ausbruchsgeschehen: Fuldas Kreisspitze mahnt zu Vorsicht

Lösung für den Rauschenberg rückt näher

Balance zwischen Kampfmittelräumung, Naturschutz und Naherholung
Lösung für den Rauschenberg rückt näher

Balken morsch: Rutschenturm am Fuldaer Aschenberg gesperrt

Anlage auf Spiel- und Sportpark ist nicht mehr verkehrssicher
Balken morsch: Rutschenturm am Fuldaer Aschenberg gesperrt

In Kalbach formiert sich Widerstand gegen Bahntrasse "Variante IV"

Bis 30. September kann Stellung genommen und können Einwände erhoben werden
In Kalbach formiert sich Widerstand gegen Bahntrasse "Variante IV"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.