Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße nach Brand geschlossen

+
Die Filiale und das Selbstbedienungsfoyer sollen im Laufe der nächsten Woche wieder geöffnet werden.

Nach dem Brand im Keller der Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße bleibt die Filiale und das Selbstbedienungsfoyer vorerst geschlossen.

Fulda - Am Donnerstagmittag hat es in den Kellerräumen der Sparkassen-Filiale in der Rabanusstraße einen Brand gegeben.

"Im Keller des Gebäudes war bei einem weiteren Mieter ein Verteilerkasten ausgebrannt. Die Rauchentwicklung hat auch die Geschäftsräume der ,Sparkasse' in Mitleidenschaft gezogen. Wir bemühen uns, die Filiale und das Selbstbedienungsfoyer im Laufe der nächsten Woche so bald wie möglich wieder zu öffnen. Die ,Sparkasse' bittet ihre Kunden, zumindest bis einschließlich Sonntag auf die Filiale am Buttermarkt oder andere Geschäftsstellen in der Stadt auszuweichen. Die Geldautomaten an diesen umliegenden Standorten sind rund um die Uhr im Betrieb", sagt Richard Hartwig vom Vorstandsstab der "Sparkasse".

Lese Sie dazu auch: Brand im Bürogebäude der Sparkasse und der RhönEnergie

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sperrungen aufgrund des Stadt- und Bürgerfestes

Seit dem heutigen Morgen ist die Pauluspromenade gesperrt. Weitere Sperrungen werden im Laufe der Woche folgen.
Sperrungen aufgrund des Stadt- und Bürgerfestes

Auf 224 Seiten ein Stück Fuldaer Wirtschaftsgeschichte

Exklusive Präsentation des Buches "Wertverleihend handeln" - Theo und Wolfgang Gutberlet und die Geschichte von "Tegut"  
Auf 224 Seiten ein Stück Fuldaer Wirtschaftsgeschichte

Fahrrad gegen Auto: Radler schwer verletzt

Bei einem Unfall in Harmerz wurde ein Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt.
Fahrrad gegen Auto: Radler schwer verletzt

Streit in Dipperz: Fallen Straßenausbaubeiträge weg?

Seit dem 28. März kämpft die Bürgerinitiative Dipperz gegen Straßenausbaubeiträge in ihrer Gemeinde.
Streit in Dipperz: Fallen Straßenausbaubeiträge weg?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.