1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

Erstellt:

Kommentare

null

44-Jähriger wird bei Vorfall am Dienstagabend nahe der Schulzenbergkapelle leicht verletzt

Fulda - Ein 44-jähriger Mann befand sich am Dienstagabend, gegen 19.40 Uhr, auf einem Spaziergang mit seinem Hund im Bereich des Schulzenbergs bei Haimbach. Nach seinen Angaben wurde er dabei von zwei Männern überfallen.

Kurz vor der Weggabelung an der Kapelle stießen ihn die beiden Männer zu Boden und hielten ihn dort fest. Sie bedrohten ihn mit Worten und ließen danach von ihm ab. Anschließend liefen sie in Richtung Haimbach davon.

Der leicht verletzte Geschädigte fand Hilfe bei Passanten, die umgehend die Polizei verständigten. Der Haupttäter war dunkel gekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert, weitere Personenbeschreibungen liegen nicht vor.

Inzwischen wurde bekannt, dass es sich offenbar um einen gezielten Angriff gehandelt haben könnte, um den 44-Jährigen einzuschüchtern. Dieser soll nämlich als Zeuge in einem Prozess gegen ein früheres ehemaliges Vorstandsmitglied der "Jungen Alternative" Hessen aussagen, der am Donnerstag in Fulda beginnt. Es geht unter anderem um falsche Verdächtigung und Missbrauch von Notrufen.

Hinweise an die Polizei in Fulda unter Telefonnummer 0661/105-0.

Auch interessant

Kommentare