Spektakuläre Bergung: Feuerwehr rettet Mann mit Drehleiter aus 3.Stock

+

Petersberg. Nach einem Schwelbrand am Propsteihof Petersberg waren heute gegen 17.30 Uhr Feuerwehr und Rettungskräfte im Einsatz.

Petersberg. Bei einem Zimmerbrand, der sich im Nachhinein gottlob als nicht großflächig herausstellte, wurde ein Rentner aus dem dritten Stock eines Wohnhauses am Propsteihof Petersberg von der Feuerwehr mittelschwer verletzt geborgen.

Der Mann hatte in der Küche offensichtlich ein Essen zubereitet, das vor sich hin schwelte und schließlich entzündete. Beim Löschen ist der Mann dann offenbar mit dem Gesicht auf die Herdplatte geschlagen und hat sich dabei Brandverletzungen an Gesicht und Händen zugezogen.

Mit einer Drehleiter wurde der Verletzte von den Feuerwehren aus Fulda und Petersberg geborgen und von Notarzt und Malteser-Hilfskräften in ein Krankenhaus eingeliefert.  Dutzende Schaulustige und Gaffer verfolgten die spektakuläre Bergungsaktion.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Landkreis Fulda mit Bus und Bahn (neu) kennenlernen

Zahlreiche Reiseziele lassen sich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.
Den Landkreis Fulda mit Bus und Bahn (neu) kennenlernen

Die Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern im Landkreis Fulda und Hersfeld-Rotenburg

Warnmeldung: Anrufe durch falsche Verwandte im Landkreis Fulda und Hersfeld-Rotenburg gemeldet
Die Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern im Landkreis Fulda und Hersfeld-Rotenburg

Merkel-Brief für Caritas-Wohngruppe in der Fuldaer St. Vinzenzstraße 

Antwortschreiben der Bundeskanzlerin: Danke für Verständnis wegen der Einschränkungen 
Merkel-Brief für Caritas-Wohngruppe in der Fuldaer St. Vinzenzstraße 

Spannende Bücher für Jungs: Leseförderung in Hünfelder Stadtbibliothek

Neues Angebot soll besonders Jungen zwischen 8 bis 14 Jahren ansprechen
Spannende Bücher für Jungs: Leseförderung in Hünfelder Stadtbibliothek

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.