Spende an Gemeinde

Bad Salzschlirf. Einer schnen Tradition folgend spendete die Senioreneinrichtung Kurpark-Residenz auch in diesem Jahr einen betrchtlichen

Bad Salzschlirf. Einer schnen Tradition folgend spendete die Senioreneinrichtung Kurpark-Residenz auch in diesem Jahr einen betrchtlichen Geldbeitrag an die Gemeinde Bad Salzschlirf.

Der Betrag in Hhe von 7.500 Euro soll zielgerichtet fr die Erhaltung und Verschnerung der Kurpark-Anlage Verwendung finden.

Unsere, mitten im Kurpark gelegene Senioreneinrichtung ist an einer gepflegten Parkanlage gleichfalls interessiert, da die Bewohner mit ihren Angehrigen hier gerne Spazieren und dem Kurkonzert lauschen knnen.

Der Scheck wurde von der Einrichtungsleitung Frau Gudrun Schimmel an Herrn Brgermeister Armin Faber berreicht, der sich fr die willkommene Untersttzung aus der Nachbarschaft" bedankte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte
Fulda

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.