Spende für die "Hünfelder Tafel"

+

Hünfeld. "Lions"Präsident Dr. Klaus Seidler überreichte 2.000 Euro für bedürftige Menschen aus Hünfeld.

Hünfeld. Bei einem Besuch der "Hünfelder Tafel" überreichte der Präsident des "Lions Club Hünfeld", Dr. Klaus Seidler, dem Koordinator, Adelbert Rohrig, eine Spende in Höhe von 2.000 Euro, einem Teilerlös aus dem Verkauf des Adventskalenders 2013. Mit finanzieller Unterstützung des Lions Club war die Hünfelder Tafel 2005 ins Leben gerufen worden.

Sie wird getragen vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hünfeld, unter Mitwirkung der Stadt Hünfeld, der St. Elisabeth-Stiftung und des Lions Club Hünfeld. Die Hünfelder Tafel wird seit ihrer Eröffnung regelmäßig von den Hünfelder Lions mit Spendengeldern unterstützt, die den Erhalt dieser wichtigen karitativen Einrichtung sicherstellen, wie der Kreisgeschäftsführer des DRK Hünfeld, Hans-Herbert Knittel, mitteilte. Über 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Tafel sorgen in enger Zusammenarbeit mit dem DRK Hünfeld, vertreten durch Rosel Gombert, Leiterin der Sozialarbeit, für die Beschaffung und Verteilung von Lebensmittelspenden an bedürftige Menschen in Hünfeld und dem Altkreis Hünfeld.

Wie Adelbert Rohrig beim Besuch der Delegation des "Lions Club Hünfeld" ausführte, können 250 Personen jede Woche gegen Vorlage einer Berechtigungskarte und gegen eine kleine Aufwandsentschädigung bei der Hünfelder Tafel Lebensmittel und andere nützliche Artikel einkaufen. Die Tafeln in der Region Osthessen sind eng miteinander vernetzt. Größere Lebensmittelspenden von Supermärkten und Firmen werden ausgetauscht, sodass ein breit gefächertes Angebot an Lebensmitteln zur Grundversorgung bedürftiger Menschen von allen Tafeln zur Verfügung gestellt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DRK Fulda verliert Blutspendewette gegen Winfriedschul-Abiturienten

Auch elf Erstspender bei Blutspendetermin in Haimbach / "Mit Blutspenden Leben retten"
DRK Fulda verliert Blutspendewette gegen Winfriedschul-Abiturienten

Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Der hessische Comedian tritt mit dem Besten seiner acht Bühnenprogramme auf.
Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.