Spende für "Kleine Helden"

+

Hosenfeld/Hünfeld. Schüler haben Spenden für Hospizverein gesammelt und übergeben.

Hosenfeld/Hünfeld. Die "Grundschule Schwarzatal Hainzell" veranstaltete im vergangenen Jahr ein Schulfest mit vielen Attraktionen. Eine Theateraufführung in der Turnhalle, eine Bilderversteigerung, sowie mehrere kulinarische Angebote auf dem gesamten Schulgelände sorgten für einen großen Besucheransturm.Den Erlös spendeten nun  Schüler, Elternbeiräte sowie Schulleiterin Sigrid Röhl an das Kinder- und Jugendhospiz "Kleine Helden". Sie überreichten den Scheck  in der Geschäftsstelle in Hünfeld.

Das Team der "Kleinen Helden" sagte Danke und lobte das Engagement der Kinder, Lehrer und Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert
Fulda

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert
Knatsch um Kohle bei den Rettungsassistenten
Fulda

Knatsch um Kohle bei den Rettungsassistenten

Notfall-Sanitäter des DRK müsen 48 Stunden Leistung erbringen und erhalten nur für 38,5 Stunden Lohn. Am Montag wollen sie dagegen protestieren.
Knatsch um Kohle bei den Rettungsassistenten
Ewald-Vollmer-Stiftung fördert Personen und Projekte in Fulda und Hünfeld
Fulda

Ewald-Vollmer-Stiftung fördert Personen und Projekte in Fulda und Hünfeld

Ewald-Vollmer-Stiftung stellt 12.470 Euro für Hochschulabsolventen, Schüler und wohltätige Organisationen bereit
Ewald-Vollmer-Stiftung fördert Personen und Projekte in Fulda und Hünfeld
Vier Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung in Lauterbach
Fulda

Vier Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung in Lauterbach

Landrat Manfred Görig und Vizelandrat Peter Zielinski gratulierten vier Jubilaren zu zweimal 25- und zweimal 40-jährigem Dienstjubiläum.
Vier Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung in Lauterbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.