Spende an Startbahn

Fulda. Die Wrth-Gruppe, das Fuldaer Antoniusheim und die R+S solutions Holding AG haben sich der Untersttzung benachteiligter Jugen

Fulda. Die Wrth-Gruppe, das Fuldaer Antoniusheim und die R+S solutions Holding AG haben sich der Untersttzung benachteiligter Jugendlicher verschrieben. Wir mchten gemeinsam Verantwortung bernehmen und ein Zeichen fr die Region setzten." Mit diesen Worten leitete R+S Vorstand Markus Rhner die bergabe eines Spendenschecks der Wrth-Gruppe an das Fuldaer Antoniusheim ein: Werkzeuge und Maschinen wie Schraubstcke, Bohrmaschinen oder Akkuschrauber im Gesamtwert von 4000 Euro kommen jetzt der Startbahn", der staatlich anerkannten privaten Schule des Antoniusheimes, zugute.

Der langjhrigen Freundschaft von Rhner mit Professor Dr. h. c. mult. Reinhold Wrth, dem Vorsitzenden des Stiftungsaufsichtsrats der Wrth-Gruppe, ist es zu verdanken, dass diese Kooperation zwischen der Wrth-Gruppe und der Frderberufsschule berhaupt zustande gekommen war.

Anlsslich der Spendenbergabe erluterten vier Schlerinnen und Schlern sowie Schulleiterin Lysann Elze, Gnter Habig, Mitglied im Fhrungsteam des Antoniusheims, und Schulsekretrin Melanie Grnkorn die Idee hinter der Frderberufsschule. Wir untersttzen Jugendliche dabei, ihre persnlichen Strken und Fhigkeiten kennenzulernen und begleiten sie auf dem Weg in das fr sie ganz individuell passende Berufsfeld", erklrt Elze und dankte auch im Namen des Antoniusheims fr die Werkzeugspende. Ihre Untersttzung kommt genau dort an, wo sie gebraucht wird. So knnen die Jugendlichen Erfahrung im Umgang mit Maschinen sammeln und beispielsweise lernen, Sicherheitsrichtlinien einzuhalten."

In der Startbahn" stehen fnf Berufssparten zur Auswahl: Lebensmittelverarbeitung und Service, soziale Ttigkeiten, Garten und Landbau, industrielle Fertigung sowie Handwerk. Der Grundgedanke: Jeder Mensch hat ein Anrecht auf eine berufliche Ausbildung. Nach einer dreijhrigen Betreuung inklusive zahlreicher Praktika in Unternehmen der Region sind die Jugendlichen so weit, dass sie entweder eine Ausbildung beginnen knnen oder ber Qualifizierungs- und Berufsbildungsmanahmen den Einstieg ins Berufsleben und damit in die Selbststndigkeit schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Ein neues Gesicht in der Redaktion
Fulda

Ein neues Gesicht in der Redaktion

Martina Lewinski ist die neue FA-Redaktionsvolontärin und stellt sich vor.
Ein neues Gesicht in der Redaktion
"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht
Fulda

"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht

Gespräch mit Manfred Borg vom "Ulenspiegel": Buchhandlung und Antiquariat in prekärer Lage
"Stück fuldischer Kulturarbeit" ist bedroht
In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht
Fulda

In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht

Malteser waren bislang in einer Behelfsunterkunft zu Hause / Zuständig für die Hessische, Bayrische und Thüringische Rhön
In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.