Spender und Spender

Fulda. Strahlende und zufriedene Gesichter bei allen sah man bei der Scheckbergabe an SMOG e.V. durch die Theaterwerkstatt der Richard-Mll

Fulda. Strahlende und zufriedene Gesichter bei allen sah man bei der Scheckbergabe an SMOG e.V. durch die Theaterwerkstatt der Richard-Mller-Schule. Im Rahmen der feierlichen bergabe wurden auch die Klassen geehrt, die sich als Verkaufschampions von Eintrittskarten fr die sechs Schauspielauffhrungen von "Medea" im Schlosstheater erwiesen hatten. Schulleiterin Claudia Hmmler-Hille lobte in ihrer Begrung das Engagement der Theaterwerkstatt und dankte allen, die geholfen hatten, mit Medea einen derartig groen Erfolg zu erreichen.

Unser Namensgeber, Richard-Mller, hat sich besonders fr soziale Belange eingesetzt, das ist uns Verpflichtung" fhrte die Schulleiterin aus. Von daher habe es nahe gelegen, dass die Schule mit dem Erls aus den Medea-Vorfhrungen dem Verein SMOG e.V. helfe, der sich genau den Themen widme, um die es in dem Stck ging: um Ausgrenzung, um Mobbing, um Fremdenfeindlichkeit, um Sndenbcke und um Gewalt. "Das hat hervorragend zusammengepasst., wandte sie sich an den 1. Vorsitzenden von SMOG e.V., Erwin Maisch, da der Verein u. a. Schulen und Kindergrten bei der Herausbildung von Sozialkompetenzen bei Kindern und Jugendlichen untersttze.

Theaterleiter Torsten Schumacher und die Projektkids vom SMOG-Projekt Von der Strae ins Studio hatten fr die Feier in der Richard-Mller-Schule ein knstlerisch professionelles Ambiente geschaffen. Gemeinsam mit Timm Ftterer (TeMain) stellten die Kids mit ihren RAP-Einlagen ihr Knnen unter Beweis. Ein filmischer Rckblick auf die Inszenierungen versetzte die Anwesenden zurck in den Theatersaal und TeMain erinnerte an die Grnde und die gemeinsamen Anstrengungen fr das Zustandekommen der Partnerschaft mit SMOG e.V. Mit einem Zertifikat ausgezeichnet und mit tollen Preisen belohnt wurden die sechs Schulklassen, die die meisten Eintrittskarten verkauft hatten.

Die Preise waren zuvor von der heimischen Wirtschaft gespendet worden und kamen bei den Schlerinnen und Schlern sehr gut an: Unter den Preisen waren ein Besuch im Hochseilklettergarten in Schlitz, im Sportbad Ziehers mit kostenlosen Fitnessgetrnken und Aquajogging-Kurs, im Esperanto-Stadtbad in Fulda, im Fitness + Bowling Court in Knzell, im Kino Cinestar in Fulda mit freier Wahl des Films sowie ein Essen bei Mc Donalds in Fulda fr die gesamte Klasse. Darber hinaus spendete die Pizzeria Marsala in Fulda-Johannesberg ein Pizzaessen fr die Schauspieler. Mit einem krftigen Applaus bedankten sich die Schulklassen bei allen Spendern.

Fr die Schauspieler hatte Erwin Maisch noch eine Extra-berraschung. Mit den Worten: Der Bundestagsabgeordnete Michael Brand wrdigt Euer soziales Engagement und ldt Euch in den Osterferien alle zu einem mehrtgigen Besuch zu ihm in die Bundeshauptstadt Berlin ein lste er helle Begeisterung aus. Der frenetische Chorgesang Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!, war die begeisterte Reaktion der Schauspielgruppe auf dieses grozgige Geschenk.

Die Theaterwerkstatt der RichardMllerSchule und Schulleiterin Claudia Hmmler-Hille berreichten dann als Hhepunkt des Nachmittags einen Scheck in Hhe von 1.987,54 Euro aus dem Erls der Schauspielauffhrungen an Erwin Maisch. Dieser war sichtlich berhrt: Ich habe es so noch nicht erlebt, dass sich eine Schule bei SMOG e.V. fr die geleistete Arbeit bedankt und freue mich riesig, dass neben der finanziellen Untersttzung sich hier junge Menschen in dieser Form fr einen friedvolleren Umgang miteinander einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Debatte um Catcalling
Fulda

Debatte um Catcalling

Auch in Fulda ist die bundesweite Debatte um das Thema Catcall angekommen. Rechtsanwältin Julia Heieis mit einer Prognose und vier Erfahrungsberichte.
Debatte um Catcalling
Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum
Fulda

Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum

Vor 125 Jahren schlug in Fulda die Geburtsstunde der drahtlosen Telegrafie
Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum
Drei regionale Genossenschaftsbanken gründen "VR Immo Verwaltungs GmbH" mit Sitz in Hünfeld
Fulda

Drei regionale Genossenschaftsbanken gründen "VR Immo Verwaltungs GmbH" mit Sitz in Hünfeld

Verwaltung von bankeigenen vermieteten Immobilien
Drei regionale Genossenschaftsbanken gründen "VR Immo Verwaltungs GmbH" mit Sitz in Hünfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.