Sperrungen durch Fällarbeiten 

Ab dem 6. Januar werden im Landkreis Fulda Rodungsarbeiten vorgenommen.

Fulda - Ab dem 6. Januar finden an verschiedenen Straßen im Landkreis Fulda bauvorbereitende Fäll- und Rodungsarbeiten statt.

An der A7 Thalaubachtalbrücke erfolgen Baumfällungen für den Brückenneubau unter anderem an den Widerlagerböschungen sowie für den Streckenbau und das Regenrückhaltebecken am „Parkplatz Steinborntal“. Der Parkplatz ist für circa drei Tage voll gesperrt. Auch an der „Talbrücke Götzenhof“ erfolgen Rodungen jeweils an den Widerlagerböschungen.

Im Zuge der L 3206 zwischen Neuhof und Giesel erfolgen bauvorbereitende Fällarbeiten im Waldgebiet für die teilweise neue Streckenführung und für Baustellenzufahrten. An der Unterführung Dörmbach im Zuge der L 3068 sowie in Dirlos an der L 3377 und an der Unterführung „Lüder in Lütterz“ im Zuge der K115 erfolgen ebenfalls Gehölzarbeiten.

Die Arbeiten müssen im Rahmen der naturschutzrechtlich vorgeschriebenen Richtlinien aus Artenschutzgründen bis Ende Februar beendet sein und sind mit den Naturschutzbehörden abgestimmt. Die Arbeiten finden als Tagesbaustellen entweder außerhalb des Straßenraumes oder unter halbseitiger Sperrung der Landes- und Kreisstraßen statt. Mehr Informationen zu den Sperrungen unter mobil.hessen.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mädchen wehrte sich mit Tritt: 14-Jährige in Fulda sexuell belästigt

Unbekannter Täter war im Bereich Domplatz mit Fahrrad unterwegs
Mädchen wehrte sich mit Tritt: 14-Jährige in Fulda sexuell belästigt

Einbruch bei der Feuerwehr in Angersbach: Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich 

Unbekannte klauen unter anderem einen Rettungszylinder 
Einbruch bei der Feuerwehr in Angersbach: Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich 

Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Regionale Anerkennung für die "Fuldaer Tafel": Mercedes-Benz unterstützt das Projekt und übergibt ein neues Auto für eine flexible Beförderung von Lebensmittel an …
Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

BARMER und DAK-Gesundheit bieten Beratungshotlines an die über das Virus informieren.
Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.