Spiel und Spaß

+

Hünfeld. „Kinderaktionstag“ am 1. Juni in Hünfeld.

Hünfeld. Gute Laune und strahlende Gesichter werden eine Selbstverständlichkeit am 1. Juni in Hünfeld sein. Denn wirft man einen Blick in die Teilnehmerliste des diesjährigen "Kinderaktionstages" muss man feststellen: Eine Attraktion jagt die andere, ein Highlight folgt dem nächsten, wenn das veranstaltende "City-Marketing Hünfeld" einmal mehr weit über 4.000 Besucher im Bürgerpark begrüßen wird.

Bereits in den vergangenen Jahren war der "Kinderaktionstag" geprägt durch eine Vielzahl an Aktivitäten für Familien. Was sich die Akteure in diesem Jahr jedoch haben einfallen lassen, übertrifft die Vorjahre noch um ein Vielfaches, so Isabel Heller vom "City-Marketing Hünfeld": "Wir haben so viele tolle Programmpunkte, so viele interessante und abwechslungsreiche Aktivitäten, dass dies bisher alles übertrifft, was es an den bisherigen Kinderaktionstagen bereits zu erleben gab. Unser Dank geht in diesem Zusammenhang natürlich auch an die rund 40 Unternehmen, Vereine und Organisationen, die zum Gelingen des ,Kinderaktionstages 2014’ beitragen werden. Ich bin fest davon überzeugt, an diesem Tag werden wieder viele Herzen höher schlagen."

Ob Action auf Slackline und Rollrutsche der "Spielwiese Fulda", beim Windrädchen- Bau oder beim Malen mit Aquarell- oder Acrylfarben. Der Kreativität und dem Bewegungsdrang werden an diesem Tag keine Grenzen gesetzt. Die etwas Älteren wiederum dürften sich im "Bungee-Air- Tower" oder beim Kistenklettern den absoluten Kick holen. Ebenso spannend wird die erste Runde auf den Segways sein.

Und wer richtig etwas dazu lernen will, dem eröffnen sich am "Kinderaktionstag" zahlreiche Kreativ-Workshops wie beispielsweise der von "ModeVogt" durch die Künstlerin Marlies Pichottka angebotene Filz-Workshop, an dem Kinder Handschmuck, kleine Blüten und Rosenstifte "filzen" können. Wer zwischendurch zur Ruhe kommen möchte, kann dem Treiben der gewandeten Holzhandwerker, Händler, Krieger und Kammweber des Vereins "Buchonia Celtica" zusehen und sich in keltische Zeiten zurückträumen. Neu in diesem Jahr ist der Wahrnehmungs-Parcours. Am Stand der Praxis "Von Kopf bis Fuß" von Yvonne Reuter und Erika Wierer kann man auch Kinderyoga kennenlernen und um 12, 14 und 16 Uhr zum Workshop kommen.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Denn neben leckerem Essen gibt es sogar Cocktails an der mobilen Cocktailbar "Saftwerk", einer Initiative von "Caritas" und "Landkreis Fulda", in der ausschließlich alkoholfreie Getränke gemixt werden. Während im "Bürgerpark" vorwiegend Spiel und Spaß das Geschehen prägen, stehen im zentralen "Wella-Pavillon" verschiedene Aufführungen und Darbietungen auf dem Programm. Den Anfang machen die Auftritte des "Tanz- und Kulturvereins Großenbach", später gibt der "Kampfsportclub" Kostproben seines Trainings zum Besten.

Abschluss und finaler Höhepunkt des "Kinderaktionstages 2014" wird dann klassisch gegen 16.30 Uhr das traditionelle Entenrennen auf der Hasel mit anschließender Prämierung der Renn-Enten sein."Wer seine Ente noch vom letzten Jahr hat, der darf sich freuen, sie in diesem Jahr endlich starten zu sehen", sagt Heller. Am Stand des "City Marketing" sind natürlich auch noch Entchen zu ergattern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.