Drastisch gestiegene Corona-Infektionszahlen: Stadt Hünfeld sagt Adventsmarkt ab 

Bürgermeister Tschesnok: "Keine andere Entscheidung möglich"

Hünfeld - Die Stadt Hünfeld sagt den Adventsmarkt am 27., 28. und 29. November ab. Nach sorgfältiger Abwägung aller Rahmenbedingungen besteht nach Angaben von Bürgermeister Benjamin Tschesnok keine Möglichkeit, diese Veranstaltung unter Einhaltung aller Corona-bedingten Sicherheitsvorgaben durchzuführen. Am Montagabend war die Absage des Martinsmarktes durch "City Marketing Hünfeld" und Stadt Hünfeld bekannt geworden.

Was den Adventsmarkt angeht, so bedauert der Bürgermeister, dass keine andere Entscheidung möglich war und bittet um Verständnis bei allen, die sich darauf ganz sicher gefreut haben. Die dramatisch ansteigenden Infektionszahlen machten es allerdings erforderlich, auch solch schmerzvolle Entscheidungen treffen zu müssen.

In den zurückliegenden Wochen seien verschiedene Überlegungen angestellt und Konzepte erarbeitet worden, die allerdings von dem drastisch angestiegenen Infektionsgeschehen überholt worden seien. Deshalb habe jetzt keine Option mehr zur Verfügung gestanden, außer die Notbremse zu ziehen.

Er sei sich sehr bewusst, dass gerade solche Veranstaltungen fehlten, die die Menschen zusammen brächten in der Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Angesichts der gesetzlichen Vorgaben, aber auch im Hinblick auf das tatsächliche Infektionsrisiko, dass von solchen Veranstaltungen ausgehen könne, blieb aus Sicht des Bürgermeisters keine andere Entscheidungsmöglichkeit.

Trotzdem bittet Tschesnok in seiner Mitteilung, dass die Menschen gerade in der bevorstehenden Weihnachtszeit einander nahe und verbunden bleiben – und dennoch den notwendigen Abstand halten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Grebenhain. Wills wollten’s wissen: Was brachte Vater und Tochter zu ihrer Wette in der ZDF-Show?
"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Pkw des 69-Jährigen prallt am Samstagnachmittag gegen Baum: Fahrer von Ersthelfern befreit
Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Traurige Gewissheit: Einsatzkräfte finden lebloses Kind

Die Suche nach der zweijährigen Timnid wurde beendet.
Traurige Gewissheit: Einsatzkräfte finden lebloses Kind

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.