Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe

Biosphrenreservat unter Dach des Landkreises weiterentwickeln Wasserkuppe. Der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda, Dr. Heiko Wingenfe

Biosphrenreservat unter Dach des Landkreises weiterentwickeln

Wasserkuppe. Der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, besuchte die Auenstelle des Sachgebiets Biosphrenreservat und Na-turpark Hessische Rhn der Kreisverwaltung im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe. Abteilungsleiter Otto Evers und Sachgebietsleiter Martin Kremer nutzten die Ge-legenheit, um ber die Aufgaben zu berichten und die zur Verfgung stehenden Rumlichkeiten vorzustellen.

Bei einem Rundgang durch das Gebude verschaffte sich Dr. Wingenfeld einen Ein-druck von den Rumlichkeiten und dem Informationsbereich. Dabei informierte er sich auch ber den kleinen Regionalladen im Groenhoff-Haus und seine Betreiber, den Verein Rhner Durchblick e.V.

Im Rahmen einer Prsentation wurden die Aufgaben des Biosphrenreservates Rhn, die sich aus dem Programm Mensch und Biosphre der UNESCO ergeben, diskutiert. Die Aufgabe der nachhaltigen Entwicklung, die wichtigen Aufgaben der Forschung und der Umweltbildung, die Strkung regionaler Wirtschaftskreislufe und das groe Ziel, einen Schutz durch Nutzung zur realisieren, standen im Mittelpunkt. Aber auch an Arten- und Naturschutzfragestellungen zeigte sich Dr. Wingenfeld interessiert.

Vielfltige Aufgaben

Anlsslich des Besuchs hatten alle Mitarbeiter Gelegenheit, sich Dr. Wingenfeld persnlich vorzustellen und ihre Arbeitsschwerpunkte zu erlutern. Dr. Wingenfeld war insbesondere von der Vielfalt der Aufgabenbereiche der Naturwacht beeindruckt. Martin Kremer stellte in seiner Doppelfunktion als ehrenamtlicher Geschftsfhrer des Vereins Natur- und Lebensraum Rhn die Bedeutung des Regionalforums und die erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen der Brogemeinschaft mit dem Sach-gebiet Biosphrenreservat Rhn dar.

Dr. Wingenfeld betonte, dass das Biosphrenreservat Rhn im Landkreis Fulda ei-nen hohen Stellenwert habe und man sehr an einer effizienten Weiterentwicklung des Biosphrenreservats unter dem Dach des Landkreises interessiert sei. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.