Fulda hat seinen ersten offiziellen Ort zum Selfies-Machen

Idee des "Citymarketing Fulda" wurde von Ingmar Süss in der Ruprechtstraße realisieirt

Fulda - Dem ein oder anderen aufmerksamen Fußgänger sind sie bestimmt schon aufgefallen: Die farbenprächtigen Flügel, die seit Mitte Mai eine Außenwand der Tiefgarage in der Fuldaer Ruprechtstraße zieren. Die Idee der mit Graffitispray an der Wand verewigten Engelsflügel stammt vom "Citymarketing Fulda e.V." und wurde von dem Künstler Ingmar Süss in die Tat umgesetzt.

Der Gedanke dahinter: Hauptsächlich Jugendliche, aber natürlich auch alle anderen Passanten, sollen sich angesprochen und zum Verweilen angeregt fühlen. Die Flügel sind perfekt, um kreative Fotos von sich und Freunden zu machen, was ein wichtiger Teil der heutigen Jugendkultur ist und nun auch in Fulda nicht zu kurz kommt. Außerdem werten die bunten Flügel die bisher eher triste Straße in Bahnhofsnähe auf.

„Ziel ist es, Kunstwerke mitten in die Stadt zu bringen und durch Vielfalt und Farbe die öffentlichen Räume an den unterschiedlichsten Ecken zu verschönern. Einige Anwohner und Passanten waren während der Entstehungsphase des Kunstwerks noch etwas skeptisch“, erzählt Edi Leib vom "Citymarketing" von der Spray-Aktion.

„Ingmar Süß wurde beim Sprayen immer wieder angesprochen. Und noch bevor er fertig war, haben die Passanten schon die ersten Fotos gemacht.“ Entstanden sei ein wunderbares Kunstwerk! Das "Citymarketing" ist gespannt, wie viele Selfies unter #spuerefulda in den sozialen Netzwerken veröffentlicht werden.

 „Street Art gibt es ja weltweit schon seit vielen Jahren und gewinnt immer mehr an Bedeutung und Anerkennung. Wir werden in diesem Jahr noch weitere kreative Ideen in der Innenstadt umsetzen. Die Besucher dürfen also schon mal Augen und Ohren offenhalten“.

Kontakt und Ansprechpartner: "City Marketing Fulda e. V.", Edeltraud Leib, Schlossstraße 1 36037 Fulda Telefon 0661/102-3275 und per E-Mail an edeltraud.leib@fulda.de citymarketing@fulda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020 um 16.16 Uhr in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Da helfen, wo es nötig ist

Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ist neue Fuldaer DRK-Präsidentin und war zu Besuch in der Fulda aktuell Redaktion.
Da helfen, wo es nötig ist

Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Nach einer Unfallflucht bei Eiterfeld bittet die Polizei um Hinweise, besonders seitens einer Jagdgesellschaft. Geparkter Pkw in Dittlofrod wurde massiv beschädigt.
Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.