Starke Region

Fulda. Was haben ein Piaggio-Roller, der Airbus A380 und das Rhnschaf gemeinsam? Alle drei stehen fr Strken der Region Fulda. Eben d

Fulda.Was haben ein Piaggio-Roller, der Airbus A380 und das Rhnschaf gemeinsam? Alle drei stehen fr Strken der Region Fulda. Eben diese Strken standen als markenbildende Bausteine im Mittelpunkt einer Prsentationsveranstaltung des Regionalen Standortmarketings im ITZ-Fulda. Landrat Bernd Woide, Oberbrgermeister Gerhard Mller und IHK Prsident Bernhard Juchheim stellten erstmals der ffentlichkeit die neue Wort-Bild-Marke Region Fulda" und die darauf basierende Marken- und Botschafterkampagne vor.

Mehr Professionalisierung durch MarkenbildungVor knapp eineinhalb Jahren hat die renommierte Brandmeyer-Markenberatung aus Hamburg von Stadt Fulda, Landkreis Fulda und Industrie- und Handelskammer Fulda den Auftrag erhalten, die Strken der Region fr die Zielgruppen Brger und Einpendler, Unternehmen sowie Touristen und Tagungsgste zu ermitteln. Mit den Methoden der modernen Markentechnik hat Professor Brandmeyer auf der Basis von insgesamt 1001 Telefoninterviews die wichtigsten Strken der Region und ihre Treiberwirkung fr die Marke Region Fulda ermittelt. Er fand heraus, dass es drei unterschiedliche Ausprgungen der Marke Fulda gibt und zwar eine fr Einwohner, eine fr Touristen und eine fr Unternehmen. Jede Zielgruppe fr sich transportiert unterschiedliche Kernbotschaften, die aber alle zusammen eine gemeinsame Marke Fulda bilden. Fr die Bewohner von Stadt und Landkreis Fulda steht die Lebensqualitt an erster Stelle. Sie wird als grter Trumpf der Region empfunden. Hinzu kommen die familiren Strukturen mit den kurzen Wegen in der lndlichen Region, die das Gefhl einer heilen Welt entstehen lassen, sowie die vielfltigen kulturellen Angebote.

Touristen genieen in der Region Fulda die Symbiose aus Barockstadt mit Dom und der Mittelgebirgslandschaft Rhn mit dem Biosphrenreservat. Beide Trmpfe zusammen genommen lassen ein einzigartiges touristisches Erlebnis entstehen. Abgerundet werden die touristischen Trmpfe der Region von der gesunden, preisgnstigen und bodenstndigen regionale Kche.

Unternehmen loben besonders die hervorragenden Tagungsmglichkeiten der Region, das spricht letztlich auch fr die zentrale Lage. Darber hinaus schtzen sie Fulda aufgrund der hohen Lebensqualitt als Unternehmenssitz, weil hier Fach- und Fhrungskrfte gerne leben. Geschtzt werden auch die hervorragenden Rahmenbedingungen besonders fr kleine und mittelstndische Unternehmen.

BotschaftergedankeAuf der Basis der von Brandmeyer entwickelten Markentreiber hat eine Arbeitsgruppe des Regionalen Standortmarketings unter Leitung von Regionalmanager Christoph Burkard ein Kommunikationsmuster entwickelt. Kernstck ist hierbei nach den Worten von Oberbrgermeister Gerhard Mller der Botschaftergedanke. Brger, Touristen und Unternehmen sollen als Botschafter Fakten, die die markenbildenden Faktoren belegen nach auen transportieren." Wie das funktionieren kann erlutert IHK-Prsident Bernhard Juchheim: Anlsse, um die Strken unserer Region zu kommunizieren hat jedes Unternehmen, sei es mit eigenen Medien, auf Messen oder auch bei Veranstaltungen oder Besuchen mit Kunden und Lieferanten." Damit auch alle Stdte und Gemeinden des Landkreises, die verschiedenen Unternehmen und Institutionen sich in der Markenkampagne wiederfinden, so Landrat Bernd Woide, war es notwendig, ein verbindendes Element als visuelle Klammer der Markenkampagne zu schaffen. Das Standortmarketing hat deshalb in einem Gestaltungswettbewerb das neue Logo Region Fulda" ausgeschrieben. Durchgesetzt hat sich hier die Fuldaer Agentur cre art, die die neue Wort-Bildmarke und das darauf basierende Kommunikationskonzept entwickelt und gemeinsam mit der Multimediaagentur COM.POSiTUM umsetzt.

Wort-Bild-Marke FD als visuelle Klammer

Die neue Wort-Bild-Marke Fulda orientiert sich am KFZ-Kennzeichen FD. Sie besticht durch ihre Klarheit und vielseitige Verwendbarkeit. Die Schlichtheit und Sachlichkeit symbolisiert, so Landrat Bernd Woide, den Charakter der Region und demonstriert gleichzeitig Selbstvertrauen in die eigene Strke. Gleichzeitig wirkt das neue Logo frisch, jung und frhlich und steht fr ein positives Lebensgefhl, ergnzt Oberbrgermeister Gerhard Mller. IHK-Prsident Bernhard Juchheim lobt besonders den hohen Wiedererkennungs- und Erinnerungswert. Die Wort-Bild-Marke ist eingebettet in ein Farbkonzept und kann je nach Zielgruppe in sechs unterschiedlichen Farben verwendet werden. So werden wirtschaftliche Treiber-Argumente in einem dunklen Blau kommuniziert, whrend die Bildungsthematik eher in Hellblau erscheint. Fr die Natur steht die Wort-Bild-Marke in Grn, ihren unterhaltenden Charakter symbolisiert die Farbe Pink. Schlielich wird das Wohnen und Leben mit der Farbe Gelb gezeigt und die Kultur in einem hellen Braun.

Bestandteil der neuen Markenkampagne ist zudem der neue Internetauftritt www.region-fulda.de. Der Internetauftritt begleitet die Markenkampagne mit vielfltigen Angeboten fr Botschafter. Alle Bilder, Videos und Termine, aber auch bemerkenswerte Geschichten, die zu den Markentreibern passen lassen, sich hier finden. Die Adressen der ehemaligen Datenbank zu Unternehmen der Region" wurden in den neuen Internetauftritt bernommen. Gleichzeitig erfllt www.region-fulda.de auch eine Servicefunktion nach innen und auen. Hier erscheinen jetzt in geballter Form die wichtigsten Fakten zur Region.

Unternehmen, die selbst als Botschafter fr die Region auftreten wollen, knnen sich in die Datenbank des Internetauftrittes aufnehmen lassen und hier eigene Fakten, Bilder, Videos aber auch Termine prsentieren. Darber hinaus ist es natrlich auch mglich, Charts fr eigene Firmenprsentationen herunter zu laden.

Ganz besonderes Augenmerk legt die Region auf die so genannten Social-Media. Der neue Internetauftritt hat nicht nur die Funktion einer zentralen Suchmaschine fr die Region, sondern ist auch eng vernetzt mit Facebook und Twitter. Hier ist ein eigenes Redaktionsteam ttig, dass positive Markenbotschaften ber die Region in diese Medien einstreut. Diese knnen in gebndelter Form unter dem Button Tratsch" angesehen werden.

Botschafterkampagnen

Die Auflsung der Eingangsfrage kommt zum Schluss. Der Piaggio-Roller, der Airbus A380 und das Rhnschaf stehen alle drei fr Strken der Region. Jhrlich werden 20.000 Piaggio Roller von der Spedition Zufall in Fulda entladen und von hier aus in ganz Deutschland verteilt. Das Unternehmen unterhlt fr den italienischen Rollerhersteller das zentrale Auslieferungslager fr Deutschland. Als Botschafter der Region wirbt Zufall mit Anzeigen in Fachzeitschriften fr den zentralen Standort Fulda in der Mitte Deutschlands.

Der Bau des Flugsteigs A-Plus fr das grte Passagierflugzeug der Welt, den Airbus A 380 in Frankfurt, stellte die ausfhrenden Unternehmen vor groe Herausforderungen. Der Spezialestrich fr den Fuboden wurde vom Mittelkalbacher Unternehmen Damian Werner geliefert. Damian Werner steht fr hohe handwerkliche Qualitt, fr ein hohes Ausbildungsniveau und fr zuverlssige Arbeit aus der Region Fulda. Das Unternehmen hat deshalb auch bereit erklrt, als Botschafter diese positiven Eigenschaften der Region mit speziellen Beschriftungen auf den Fahrzeugen, mit E-Mail-Zustzen und T-Shirts zu kommunizieren.

Gesunde Lebensmittel, und dazu gehrt auch das Fleisch des Rhnschafs, sind die Domne des heimischen Einzelhandelsunternehmens tegut.... Auch tegut... wird als Botschafterunternehmen die Strken der Region nach auen transportieren. Gute Lebensmittel aus der Region stehen fr eine intakte Umwelt und fr ein hohes Ma an Lebensqualitt.

In den kommenden Wochen und Monaten sollen noch weitere Unternehmen als Botschafter gewonnen werden. Darber hinaus ist vorgesehen, alle Stdte und Gemeinden und die dort ansssigen Vereine in die Markenkampagne miteinzubeziehen. Nhere Informationen im Internet unter www.region-fulda.de oder bei Regionalmanager Christoph Burkard, Heinrichstrae 8, 36037 Fulda, Telefon 0661-28436, Regionalmanager@region-fulda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Lärmbelästigungen durch meist unzulässige Veränderungen an getunten Autos sind immer wieder Grund für Bürgerbeschwerden. Aus diesem Grund führte die Polizeidirektion …
Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

In dreizehn hessischen Städten soll auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.
Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Landtagsabgeordneter Thomas Hering am Klinikum Fulda.
Koordinierendes Haus mit Zuversicht in der Pandemie

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.