Ein starker Partner für den immer größer werdenden R+S-Konzern

+

Fulda/Hamburg. Wichtige Weichenstellung: "Haspa BGM" beteiligt sich mit 26 Prozent an "R+S solutions".

Fulda. Was vor fünf Jahren mit einer vielversprechenden Zusammenarbeit im Zuge der Übernahme derStolze AG in Lübeck begann, hat sich zu einer tragfähigen finanziellen Partnerschaft entwickelt:Die  Haspa  Beteiligungsgesellschaft  für  den  Mittelstand  mbH  (Haspa  BGM)  ist  mit  einem  26-Prozent-Anteil Gesellschafter der R+S-Gruppe geworden.  Die  Hamburger  Sparkassentochter  Haspa  BGM  unterstützt  inhabergeführte  Unternehmen  des Mittelstandes  als  Sparringspartner  und  engagiert  sich  finanziell  als  stiller  oder  direkter Gesellschafter.  Sie  unterstützt  ihre  Unternehmen  neben  der  Erreichung  einer  optimalen Finanzierungsstruktur  auch  beispielsweise  in  strategischen  Fragen  oder  bei  Zukäufenertragsstarker Firmen, wie bei der R+S-Gruppe."Unsere Philosophie ist es, dem Management unserer Portfoliounternehmen als verlässlicher,bodenständiger  und  unternehmerisch  denkender  Partner  zur  Seite  zu  stehen.  Uns  ist  darangelegen,  die  unternehmerische  Freiheit  des  Managements  in  größtmöglichem  Umfang  zuwahren  und das  Unternehmen  gleichzeitig  mit  erhöhter  Finanzkraft  weiterzuentwickeln",  sagtCarsten  Röhrs,  Geschäftsführer  der  Haspa  BGM  und  Aufsichtsratsmitglied  der  R+S  solutionsHolding AG.

Im  Jahr  2007  war  mit  der  R+S  solutions  Holding  AG  ein  starkes  Dach  für  die  immer  größerwerdende Firmengruppe gegründet worden,  die die R+S-Geschäfte seitdem  regelte.  Seit  April2014  ist  die  Haspa  BGM  mit  26  Prozent  ins  Unternehmen  eingestiegen.  Gleichzeitig  hatteLothar  Mihm  seine  Anteile  am  Unternehmen  an  Markus  Röhner  verkauft  –  eineUmstrukturierung der Gesellschaft war notwendig.Die  100  Prozent  der  Anteilseignerschaft  fließen  künftig  in  die  neu  gegründete  R+S  solutionsBeteiligungs  GmbH,  die  mit  99  Prozent  als  Mehrheitseigner  fungiert.  Geschäftsführer  dieserneuen  Gesellschaft  ist  Rainer  Bauer.  Im  Vorstand  regeln  weiterhin  Markus  Röhner(Vorsitzender),  Matthias  Heck  (Finanzen),  Roland  Fischer  (Vertrieb)  und  Susanne  Hahn(Personal) die Geschicke des Konzerns. Im Zuge der Neustrukturierungen wurde bereits im AprilArmin Alt in den Vorstand berufen, der künftig für die Technik (CTO) zuständig ist.

"Mit der neuen Konzernstruktur haben wir die Weichen für einen erfolgreichen Weg gestellt. DieHaspa  BGM  ist  genau  der  richtige  Partner,  um  die  Zukunftspläne  der  R+S-Gruppe  –  eineGesamtleistung  von  400  Millionen  Euro  bis  Ende  2017  –  zu  verwirklichen  und  weiterauszubauen",  so  Markus  Röhner.  Schwerpunkte  der  Unternehmensstrategie  sind  diekonsequente Umsetzung des Personalkonzeptes, die Bindung der wichtigsten Führungskräfte,eine kontinuierliche Verbesserung der Prozess- und Projektabwicklung sowie die Erreichung derGewinnziele. Carsten Röhrs betont: "Die Zusammenarbeit mit R+S macht uns besondere Freude, da wir aufoffene  und  flexible  Vorstände  und  Führungskräfte  treffen,  mit  denen  wir  noch  viel  erreichenkönnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.