Starkes Engagement für die Innenstadt Fuldas

Der neue und alte Vorstand des Fuldaer Citymarketings (von links): Steffen Leib, Bianca Möller, Jürgen Süssemilch und Vorsitzender Hartmut Abel. Foto: Ehrensberger
+
Der neue und alte Vorstand des Fuldaer Citymarketings (von links): Steffen Leib, Bianca Möller, Jürgen Süssemilch und Vorsitzender Hartmut Abel. Foto: Ehrensberger

Fulda. Auf der Hauptversammlung von "Citymarketing Fulda" wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Die Mitgliedsbeiträge werden ab 2016 erhöht.

Fulda. Zwei wesentliche Punkte bestimmten die Jahreshauptversammlung (JHV) des "Fuldaer Citymarketing-Vereins": Zum Einen die Neuwahl der Vorstandschaft. Zum Anderen die Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge. 142 Mitglieder zählt der Verein aktuell bei ständig steigenden Mitgliederzahlen.

Punkt eins war unter der souveränen Moderation von Versammlungsleiter Michael Koppel schnell abgehackt: der "alte" Vorstand ist auch  der "neue" – mit dem Vorsitzenden Hartmut Abel ("Galeria Kaufhof"),  2. Vorsitzender  Steffen Leib ("Hochstift"), 3. Vorsitzende Sonja Seidler, Schriftführer Jürgen Süssemilch ("ffortissimo") und Kassiererin Bianca Möller ("Steuerbüro Alt & Partner").

Mehr Kopfzerbrechen bereitete und Überzeugungsarbeit zu leisten war bezüglich der Mitgliederbeiträge. Die neue Regelung sieht so aus, dass für Citymarketing-Mitglieder für 2014 und 2015 "Bestandsschutz" gilt, ab 2016 greift die Erhöhung für alle Mitglieder. Dann ist man (frau)  – mit einigen Modifikationen  hinsichtlich Größe, Sparte und Mitarbeiterzahl des jeweiligen Unternehmens – mit zehn Euro pro Monat "dabei". Steffen Leib: "Zielsetzung für alle von uns muss sein, die Innenstadt noch attraktiver zu machen. Das kostet Geld. Wir benötigen dafür ein bestimmtes Budget. Und da sollte jeder bereits sein, zehn Euro pro Monat zu investieren." Carolin Zuspann  regte in diesem Zusammenhang die Möglichkeit eines "Schnupper-Abos" an ­ – der Punkt kommt  beim nächsten Jour-Fixe noch einmal auf die Tagesordnung.

Die Beteiligung an den 2013 durchgeführten Aktionen lässt nach wie vor zu wünschen übrig.  250 Händler wurden angeschrieben, nur 45 haben sich an der Werbeumlage beteiligt, 140 Händler hatten schließlich geöffnet. "Da profitieren viele von einigen wenigen Großen, die die Hauptlast tragen", war der   Grundtenor des Auditoriums.

Die finanzielle Vereinslage ist "stabil", der Bericht von Kassenwart Bianca Möller wies einen Gewinn von 3.000 Euro aus – rund 1.000 Euro mehr als im Vorjahr. Die Kassenprüfung (Christian Adolf, Doris Diegmann) bestätigte die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung.Christopher Mahrt berichtete für den Fachausschuss "Marketing/Events" und Volker Elm für den Ausschuss "Weihnachtsmarkt". Beiden Ausschüssen wurde von Abel eine hervorragende Arbeit bescheinigt. "Fulda bewegt" und "Fulda ba-rockt" sind Leitsätze, unter denen das Citymarketing für eine lebendige Innenstadt sorgen will. Logistische Probleme sind noch (und einmal mehr) bei und mit den Beschickern des Weihnachtsmarktes zu klären. Vor allem die Müllentsorgung und die "zeitliche Lage" (was kommt wann wohin) sei noch verbesserungswürdig.

Die (vorläufigen Termine, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Stadt) für die Verkaufsoffenen Sonntag stehen auch schon fest. Es sind der 6. April, der 7. September und 2. November. Im Übrigen stehen zahlreiche weitere Termine im Veranstaltungkalender des "Citymarketing Fulda" für 2014. Im Einzelnen sind diese auf der Homepage des Vereins nachzulesen und nachzuvollziehen.

Ein abschließender schriftlicher Antrag von Karin Ahrens ("Erna Schneider"), die "IGs" anderer innenstadtrelevanter Straßen (etwa der Löher- oder Friedrichstraße) "beratend in den Vorstand des Citymarketings zu berufen", fand aus formalen Gründen keine Berücksichtigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden
Fulda

Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden

Ein 82-Jähriger Osthesse wurde Opfer einer perfiden Betrugsmasche.
Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden
Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?
Fulda

Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über Schnee. Ist er weiße Pracht oder ein Übel?
Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Fulda

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung

Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ bringt Vielfalt unter den Weihnachtsbaum. Wir verlosen einige Exemplare.
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.