Startschuss für eine Dorfchronik

Freiensteinau-Radmhl. Reinhard Heineck, Ortsvorsteher in Freiensteinau Radmhl hatte die Brger seines Ortes, zum Thema Dorfchr

Freiensteinau-Radmhl. Reinhard Heineck, Ortsvorsteher in Freiensteinau Radmhl hatte die Brger seines Ortes, zum Thema Dorfchronik in die renovierte wunderschne Alte Schule eingeladen.

Der Ortsvorsteher begrte die sehr zahlreich erschienenen Brger, die sich alle fr die Erstellung der Dorfchronik Radmhl interessierten. Als Gste waren Prof. Dr. K.A. Helfenbein, Brgermeister Friedel Kopp und Carsten Eigner aus Grebenhain Bermuthshain erschienen.

Heineck ging dann auf den Zweck der Zusammenkunft nher ein, man wolle nun nach lngeren Diskussionen ber die rtliche Dorfchronik jetzt den ersten Schritt tun, damit in absehbarer Zeit ein Ergebnis zu sehen sei.

Prof. Helfenbein, sehr gut mit der Geschichte des Vogelsbergs und Hessens vertraut, gab in seiner gekonnten Art, erste Hinweise auf die Arbeitsweise die zur Erstellung einer Dorfchronik fhrt. Die Bildung eines Arbeitsteams, erarbeiten einer Gliederung und zusammentragen der Materialsammlung sind die Hauptelemente. Er wolle auch eine Gliederung erarbeiten und dem Arbeitsteam zur Verfgung zu stellen. Auch Brgermeister Kopp stellte Untersttzung in allen Belangen zur Verfgung, denn es lge im Interesse aller Brger von Freiensteinau, wenn in den Drfern die Vergangenheit dokumentiert wrde.

Der Radmhler Erwin Flach hat in den letzten Monaten bereits viele Ereignisse aufgeschrieben, die man als Zeitzeugenberichte bezeichnen kann, als Beispiel brachte er die Geschichte des Alten Baums.

Helmut Kersten, Holzmhl berichtete von seinen Aktivitten fr die Grogemeinde Freiensteinau einen Arbeitskreis oder auch Verein zu grnden, der sich mit der Geschichte des Blaues Ecks und seiner Drfer befasst. Auch hier sind in einer Webseite www.geschichte-blaueseck.de erste Daten eingebracht. Kersten erwhnte als besonders vorbildlich und aufwndig, die von Carsten Eigner erstellten Chroniken im Internet von Grebenhain Bermuthshain www.chronik-bermuthshain.de und von Grebenhain Crainfeld www.chronik-crainfeld.de . Willi Flach hat im Staatsarchiv Marburg gute Unterlagen ber Radmhl gefunden, auch diese werden an geeigneter Stelle in die Dorfchronik eingebunden. Renate Sill konnte die Teilnehmer mit ausgefhrten Chroniken anderer Orte im Vogelsberg informieren.

Als Professor Helfenbein dann an Stichworten wie Molkerei, lokales Handwerk und Wassermhlen spontan Strukturen und zusammenhngende erwhnenswerte Ereignisse zusammenstellte war das Eis gebrochen, jeder im Saal konnte etwas beitragen.

Da aber nicht nur geschwzt werden sollte, einigten die anwesenden Brgerinnen und Brger auf die Bildung eines Startteams zur Dorfchronik. Das Startteam setzt sich aus folgenden Personen zusammen, Renate Sill, Willi Flach, Werner Hll und Dieter Straulino. Diese Gruppe wird weiter in Verbindung mit Prof. Helfenbein bleiben und den weiteren Ablauf zur Erstellung der Chronik steuern. Natrlich werden auch weitere Arbeitsgruppen fr Bereiche innerhalb des Projektes gebildet.

Jeder Brger aus Radmhl und aus den angrenzenden Drfern ist aufgerufen, historische Dokumente und Bilder dem Team leihweise zur Verfgung zu stellen, damit eine mglichst vollstndige Datensammlung erstellt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Starker Zulauf für neues Testzentrum in Hünfeld

Einen starken Zulauf hat seit Mittwoch das neu eingerichtete Testzentrum des DRK Kreisverbandes Hünfeld auf dem ehemaligen Wella-Parkplatz. Damit erhöht sich die Zahl …
Starker Zulauf für neues Testzentrum in Hünfeld

"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Ausbau "Bronnzeller Kreisel" und Frankfurter Straße wird Autofahrer sehr lange beschäftigen
"Hessen Mobil" informiert über Bauprojekte 2020 in Osthessen

Hünfelder Bürgermeister Schwenk verzichtet auf zweite Kandidatur

Kommununalpolitische Überraschung am Freitagnachmittag: Hünfelds Verwaltungschef beugt sich ärztlichem Rat
Hünfelder Bürgermeister Schwenk verzichtet auf zweite Kandidatur

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.