Dr. Stefan Arend

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...... als Waldarbeitergehilfe im Reinhardswald.2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwrmt fr .

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...

... als Waldarbeitergehilfe im Reinhardswald.

2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwrmt fr ...

... Sagen und historische Erzhlungen.

3. Die grte Erfindung der Menschheit ist fr mich...

... die Schrift.

4. Am meisten bewundere ich...

... Menschen in freiwilligen Diensten und im Ehrenamt.

5. Am meisten verachte ich...

... Neid, Missgunst und Herzensklte.

6. Ich kann auf alles verzichten, nur nicht auf...

... meine Familie.

7. Meine Lieblingsrolle in einem Film/Bhnenstck wre...

... eine der wunderbaren Nebenrollen in Wim Wenders Himmel ber Berlin.

8. In der nchsten Zeit freue ich mich besonders auf ...

... eine Wanderung mit Freunden und Kindern entlang der Lahn von Wetzlar nach Limburg.

9. In meinem Leben mchte ich unbedingt noch ...

... erneut eine Strecke des Jakobsweges erleben.

10. Mein Lebensmotto lautet:

Versuche stets, dein Gegenber zu verstehen!

+++ +++ +++

Dr. Stefan ArendUnternehmensgruppe Mediana

Dr. Stefan Arend M.A. 45 Jahre Geschftsfhrer der Unternehmensgruppe Mediana verheiratet zwei Kinder

Geschftsfhrer

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.