Wie steht‘s um den Hessentag im Mai 2021 in Fulda?

Voller Vorfreude auf das große „Fest der Hessen“: Das Fuldaer Hessentagspaar Vera Vogt und Max Dudyka, hier mit Oberbür- germeister Dr. Heiko Wingenfeld.
+
Voller Vorfreude auf das große „Fest der Hessen“: Das Fuldaer Hessentagspaar Vera Vogt und Max Dudyka, hier mit Oberbür- germeister Dr. Heiko Wingenfeld.

Redaktionsleiter Bertram Lenz hat sich bei der Magistratspressestelle der Stadt Fulda nach dem aktuellen Stand der Planungen erkundigt.

Fulda - Die Corona-Krise wirkt sich weiterhin stark auf unser Leben aus. Derzeit sind wir im so genannten „Light Lockdown“, findet das öffentliche Leben mit seinen vielen Veranstaltungen eigentlich gar nicht statt. Auch die Stadt Fulda hat vor Kurzem den „Adventszauber“ absagen müssen, der als durchorganisierter Ersatz geplant war für den Weihnachtsmarkt. Nun wirft der „60. Hessentag“, der vom 21. bis 30. Mai 2021 in der Barockstadt durchgeführt werden soll, seine Schatten weit voraus. Grund genug für „Fulda aktuell“, sich über die Magistratspressestelle der Stadt Fulda nach dem aktuellen Stand der Planungen zu erkundigen.

Wie am vergangenen Mittwoch übrigens bekannt wurde, könnte der ebenfalls für den Mai 2021 angesetzte „3. Ökumenische Kirchentag“ in Frankfurt/Main womöglich wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Vertreter der Stadt und der beiden großen Kirchen wollen in den kommenden Tagen beratschlagen, ob der Kirchentag stattfinden kann. Zuvor hatte die „FAZ“ berichtet, es werde darüber diskutiert, ob eine solche Großveranstaltung mit 30.000 oder mehr Teilnehmern in Zeiten der Pandemie zu verantworten sei.

Fulda aktuell: Wie sicher ist, zum aktuellen Stand, die Durchführung des Hessentages 2021 in Fulda?

Stadt Fulda:  Die Stadt Fulda freut sich sehr darauf, vom 21. bis 30. Mai 2021 Gastgeber für den „60. Hessentag“ sein zu dürfen, und wir setzen alles daran, ein attraktives Landesfest auszurichten. Derzeit ist leider das Erleben von Gemeinschaft und Begegnung mit anderen Menschen kaum möglich. Wenn sich die Situation wieder ändert, wird es daher umso wichtiger sein, Anlässe zu schaffen, bei denen Menschen sicher zusammenkommen und feiern können. Unser Konzept sieht eine maximale Flexibilität in der Planung vor, so dass wir uns an die jeweils aktuelle Situation anpassen können. Wie die Situation im kommenden Jahr im Mai konkret aussehen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen.

FA: Gibt es bereits Gedankenspiele, wonach der Hessentag abgesagt werden muss?

Stadt Fulda: Wir konzentrieren uns derzeit auf die Planung unter den gegebenen Rahmenbedingungen.

FA: Wann ist der letztmögliche Zeitpunkt, um die Großveranstaltung abzusagen? Stadt Fulda: Ende März 2021 werden wir die Gesamt-Lage bewerten. Zu diesem Termin werden wir entscheiden, mit welchen Maßnahmen wir weiterarbeiten müssen und können.

FA: Wie weit sind die Vorbereitungen gediehen?

Stadt Fulda: Die Vorbereitungen auf das Landesfest laufen auf Hochtouren.

FA: Da mit dem „Adventszauber“ ja quasi die „Generalprobe“ entfallen ist: Soll das erarbeitete System generell beibehalten werden?

Stadt Fulda: Der Fuldaer „Adventszauber“ war nicht die „Generalprobe“ für den „Hessentag“, sondern die Alternative für den traditionellen Fuldaer Weihnachtsmarkt. Für die Planungen des „Adventszaubers“ waren wir in der glücklichen Lage, dass wir viele Elemente aus den Planungen des Hessentages übernehmen konnten. Grundsätzlich werden und müssen wir an dem System festhalten, denn eine kontrollierte Steuerung und Registrierung der Teilnehmer bei Veranstaltungen ist die Basis für eine sichere und erfolgreiche Durchführung. Und an diesem System wird aus unserer Sicht in den kommenden Monaten kein Weg vorbeiführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bundesweit gesuchter Betrüger in Fulda geschnappt

Die Polizei fasst in dieser Woche einen 26 Jahre alten Mann, de wegen mehrerer Betrugsdelikte auf der Fahndungsliste stand.
Bundesweit gesuchter Betrüger in Fulda geschnappt

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Andreas Goerke, der Vorsitzende des Fuldaer Bündnisses „Fulda stellt sich quer“, äußert sich zu Auflösungsgerücht und Plänen für die nächste Zeit.
"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Pkw des 69-Jährigen prallt am Samstagnachmittag gegen Baum: Fahrer von Ersthelfern befreit
Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.