Steinewerfer an der B27: Wer hat etwas gesehen?

Am gestrigen Dienstagnachmittag bewarfen Täter einen roten Hyundai, der auf der B27 fuhr, mit Steinen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Fulda - Unbekannte warfen am Dienstag, 9. Oktober, gegen 17.05 Uhr, Steine auf einen roten Hyundai Tucson. Der Geschädigte war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw auf der B27 in Richtung Eichenzell unterwegs, als die Täter mehrere Steine von der Brücke der Leipziger Straße auf das fahrende Fahrzeug warfen. Dabei wurde die Frontscheibe des Pkw von einem Stein getroffen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 700 Euro. Während der Durchfahrt nahm der Geschädigte zwei Personen auf der Brücke wahr.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

Kreisverkehr an der Kreuzung  Magdeburger Straße / Zieherser Weg
Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.