Sternennacht: Patrick Spies, der Küchenchef des „L’étable“

+

Sterne-Koch Patrick Spies aus Bad Hersfeld, kocht klassische und moderne Gerichte. Er ist einer der vier "Sternennacht"-Köche am 13. November.

Bad Hersfeld. Seit Januar 2011 ist Sternekoch Patrick Spies wieder beruflich in seiner Heimat tätig. Da nämlich engagierte ihn Achim Kniese, Hotelier des "Romantik-Hotel Zum Stern" in Bad Hersfeld, für die Küche seines Gourmet-Restaurants "L’étable".

Spies wurde 1979 in Fulda geboren und wuchs in Eiterfeld auf. Seine Koch-Lehre absolvierte er im Romantik-Hotel "Goldener Karpfen" in Fulda. Heute ist er Küchenchef im "Stern" und damit nicht nur für das integrierte Sterne-Restaurant "L’étable" zuständig, sondern für die gesamte Gastronomie des Hotels, das seit 1875 von – unterschiedlichen – Familien mit dem Namen Kniese betrieben wird.

In der Heimat

Patrick Spies, der in zahlreichen namhaften Restaurants (siehe "Porträt") gearbeitet hat, schaute immer mit einem Auge in Richtung Heimat, da er gerne wieder in Osthessen arbeiten wollte. Das hiesige Angebot an Küchen mit seinem Anspruch war jedoch gering – so dass er sich mit Hotelier Kniese schnell einig wurde, als dieser ihm anbot, "Chef de Cuisine" des neuen Gourmet-Restaurants im "Stern" zu werden. Der Sterne-Koch, der in 2013 erneut einen Stern im "Guide Michelin" und 17 Punkte im "Gault-Millau" erhielt, lebt nun wieder in Eiterfeld. Im dortigen Ortsteil Leimbach hat er gerade ein Haus gebaut. Für sich selbst kocht er übrigens am liebsten einfache Gerichte: "Spagetti Bolognese und Currywurst sind zwei meiner Lieblingsgerichte", sagt er mit einem Schmunzeln.

Seinen Stil bezeichnet der junge Sternekoch als Verbindung von Klassischem und Modernem. Wichtig sind Spies dabei regionale Produkte, die er mit seinem außergewöhnlichen Können in hochwertige Gerichte verwandelt. Mit seiner innovativen Kochkunst errang er an seinen Wirkungsstätten wichtige Preise und Auszeichnungen. Die Leidenschaft für alles, was man in Topf und Pfanne zubereiten kann, begann schon im Kindesalter, als er seiner Großmutter beim Kochen über die Schulter guckte.

Ein tolles Team

"Mir macht meine Arbeit im ,Stern’ sehr viel Spaß und wir sind ein tolles Team. Ich kann mich auf Jeden verlassen. Das ist wie bei einer Fußballmannschaft", sagt er. Insgesamt sind neun Köche und sieben Lehrlinge in der Gastronomie des Romantik-Hotels beschäftigt. "Man kann noch so gut kochen – ohne das passende Team funktioniert es nicht", sagt der Sternekoch.

Das Hotel liegt in einem denkmalgeschützten Gebäude-Ensemble mitten in Bad Hersfeld. Das Hotelier-Ehepaar Ines und Achim Kniese, das neben dem "Stern" noch das "Hotel am Kurpark", das Hotel "Thermalis" sowie den Gastronomiebetrieb "Altes Brauhaus" betreibt, hat den "Stern" nach der Übernahme im Jahr 1998 von Grund auf modernisiert und umgestaltet, jedoch "immer im Rahmen der Möglichkeiten, die in der gewachsenen Substanz und Struktur dieses mehr als 1.000 Jahre alten Gebäudes möglich sind".

Neben Patrick Spies arbeiten in Nord- und Osthessen nur noch zwei weitere Sterne-Köche: Einer davon im Hotel "Sonne" in Frankenberg und einer im "Hotel Hohenhaus" in Herleshausen.Für das kommende Jahr ist eine Neuerung geplant: Die Familie Kniese wird auch das neu entstehende "B&F Hotel"– wobei "B&F" für "Bed and Breakfast" steht – im ehemaligen "Neumarkt"-Parkhaus in Bad Hersfeld betreiben. Das moderne, trendige "B&F Hotel" wird neben 63 Hotelzimmern auch sieben Longstay-Appartements mit Kitchenette für einen längeren Aufenthalt in Bad Hersfeld bieten. Des Weiteren wird das Hotel über einen 200 Quadratmeter großen Tagungsbereich verfügen. Vom Hotel hat man dann einen direkten Zugang zum Parkhaus am Neumarkt mit 170 Stellplätzen.

In das neue Hotel wird auch eine Kochschule integriert, die das Team um Patrick Spies führen wird. "Wir bieten dann Kochkurse von High-End über Alltagsküche für junge Leute bis hinzu Kinderkursen an", sagt Spies. Der Zugang zur 120 Quadratmeter großen "Sterns Kochwerkstatt" wird dann in der "Webergasse" liegen.

Für die "Sternennacht 2014" im "Mercedes-Benz-Forum Fulda" hat sich der Sternekoch Patrick Spies ein ganz besonderes Menü ausgedacht: Die marine Vorspeise wird Wildlachs mit Topinambur, Mandarine und Gin-Tonic-Tapioka sein, das Hauptgericht ist krosses Schweinekinn in Riesling mariniert mit Tamarinde, Erbse und Nougat-Linsen. Zum Nachtisch kredenzt Spies "Snickers"-Aromen mit Erdnuss, Schokolade, Karamell, Mango-Passionsfrucht und Whisky. Man darf sich also auf exquisite Gerichte aus der Hand des Sternekochs freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Fulda

Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?

Die Redakteure Jennifer Sippel und Christopher Göbel vertreten zwei unterschiedliche Meinungen, was WLAN-Nutzung in der Öffentlichkeit betrifft.
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.