Stipendien für Medizinstudenten

Seit einigen Jahren unterstützt das Klinikum Fulda durch die Vergabe von Stipendien junge Medizinstudenten aus der Region.

Fulda. Studium und Job zu vereinbaren ist nicht immer leicht, besonders wenn "Nebenjobs" zu Finanzierung des Lebensunterhalts während des Studiums gebraucht werden. Seit einigen Jahren unterstützt das Klinikum Fulda durch die Vergabe von Stipendien junge Medizinstudenten aus der Region  und bietet ihnen gleichzeitig eine Perspektive für eine qualifizierte Weiterbildung. Medizinstudentin Judith Jökel hat ein solches Stipendium am Klinikum Fulda erhalten.

Judith Jökel ist Studentin der Humanmedizin  im siebten Semester an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Ihr ist das Klinikum Fulda bereits seit März 2008 vertraut, da sie zunächst im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Frauenklinik tätig war und seit Aufnahme ihres Studiums als Aushilfsbeschäftigte weiterhin im Klinikum arbeitet. Die gebürtige Neuhoferin hat bereits eine Famulatur in der Frauenklinik sowie  der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Fulda absolviert. Ab November  wird ihr nun ein Stipendium am Klinikum Fulda gewährt.

Das Stipendium ist für Medizinstudenten zugänglich, die nach Abschluss des Studiums ihre Assistenzarzttätigkeit am Klinikum Fulda  absolvieren wollen. Aufgrund ihrer bereits erlangten Erfahrungen strebt Frau Jökel eine Assistenzzeit in der Frauenklinik des Klinikums Fulda an.  Vorstandssprecher Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel,  Priv.-Doz. Dr. Achim Hellinger, der Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Vorsitzender Studienkommission des Klinikums- und die Personalleiterin Frau Grit Kraushaar beglückwünschten die Studentin zu ihrem Stipendium und wünschten ihr weiterhin viel Erfolg in ihrem beruflichen Werdegang.

Als Campus Fulda der Universitätsmedizin Marburg und Krankenhaus der Maximalversorgung ist das Klinikum Fulda in die neuesten Entwicklungen der medizinischen Forschung eingebunden und beteiligt sich an der praktischen Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin. Mit der Vergabe von Stipendien möchte das Klinikum seinen medizinischen Nachwuchs sichern und bietet den Studentinnen und Studenten eine Unterstützung im Umfang von monatlich brutto 300 Euro zur Absolvierung ihres Studiums an. So können sich die angehenden Mediziner schwerpunktmäßig auf ihr Studium konzentrieren. Das Förderangebot ist somit verbunden der Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreichem Studienabschluss. "Als einer der größten Arbeitgeber der Region ist es uns wichtig, Engagement für unsere Gesundheitsregion zu zeigen", so der Vorstandssprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Ein Unfall passierte am Samstagabend zwischen Mittelkalbach und Neuhof.
Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Manuela Henkel ist die neue Bürgermeisterin von rund 4.700 Menschen in Geisa.
Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Gefühl vermitteln, "dass wir alle Gemeinde sind"

"Fulda aktuell"-Gespräch mit dem designierten Eichenzeller Bürgermeister Johannes Rothmund
Gefühl vermitteln, "dass wir alle Gemeinde sind"

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.