Reh auf der Straße: Zwei Unfälle

+

Die Polizeistation Sontra musste am Wochenende zwei Wildunfälle aufnehmen. Die FAhrer blieben in beiden Fällen unverletzt.

Sontra. Mit zwei Wilunfällen musste sich die Polizeistation Sontra am Wochenende beschäftigen.Der erste Unfall passierte am Freitag um 22.35 Uhr in der Gemarkung zwischen Sontra und Ulfen. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer aus dem Wartburgkreis befuhr mit seinem PKW die K 28 aus Richtung Sontra kommend in Richtung Ulfen.Auf Höhe km 1,00 querte in Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Schaden: 800 Euro.

Gegen 23 Uhr am Freitag befuhr ein 42-jähriger PKW-Fahrer aus Herleshausen mit seinem PKW die L 3247 aus Richtung Herleshausen kommend in Richtung Frauenborn.Auf Höhe des Hallenbades Herleshausen querte ein Stück Rehwild die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit Sachschadensfolge. Das verletzte Tier entfernte sich in die angrenzende Feldgemarkung. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte führte umgehend eine Nachsuche nach dem Reh durch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Steine könnten herabfallen: Fuldaer "Affengalerie" kurzfristig gesperrt

Betroffen sind auch die darunterliegenden Bereiche der Pauluspromenade
Steine könnten herabfallen: Fuldaer "Affengalerie" kurzfristig gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.