Strom wird teurer

Nach 20 Monaten, in denen die WAG die Strompreise fr ihre Kunden in der Region stabil halten konnte, hat das Unternehmen zum 1. September

Nach 20 Monaten, in denen die WAG die Strompreise fr ihre Kunden in der Region stabil halten konnte, hat das Unternehmen zum 1. September 2010 eine Anpassung der Tarife angekndigt. Die Preise des Energieversorgers steigen demnach um durchschnittlich 4,7 Prozent. Grund der Anpassung ist die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG): Durch den bundesweit starken Zubau von Anlagen zur Energiegewinnung aus regenerativen Quellen beispielsweise Fotovoltaik- oder Windkraftsystemen ist diese staatliche Abgabe rasant gestiegen.

Mit der EEG-Umlage wird nach dem Gesetz die Vergtung finanziert, die Anlagenbetreiber erhalten, die regenerativ erzeugten Strom einspeisen. Im Vergleich zu 2009 hat sich die EEG-Umlage in diesem Jahr um ber 70 Prozent erhht und auch im kommenden Jahr wird sie weiter steigen. Bislang hat die WAG diese massiv gestiegenen Kosten selbst getragen, erklrt WAG-Vorstand Dipl.-Ing. Gnter Bury. Jetzt aber sei eine Schwelle berschritten, und das Unternehmen msse die Kosten in Form einer mavollen Preisanhebung an seine Kunden weitergeben. Gnter Bury betonte, dass die WAG auch weiterhin fr faire und marktgerechte Preise stehe. Viele Mitbewerber des regionalen Energieversorgers htten ihre Tarife bereits zum Jahreswechsel 2009/2010 beziehungsweise im ersten Halbjahr 2010 erhht oder Preisanpassungen angekndigt und zwar um teilweise ber sieben Prozent.

Wie der WAG-Vorstand weiter ausfhrte, wird die angekndigte Preisanpassung bei der WAG fr einen Familien-Haushalt mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden in der Grundversorgung zu monatlichen Mehrkosten in Hhe von 3,30 Euro (brutto) fhren das entspricht knapp 40 Euro (brutto) im Jahr. Mit einer breiten Auswahl an mageschneiderten Wahltarifen sowie dem persnlichen Beratungsservice zu mehr Energieeffizienz bietet die WAG ihren Kunden Mglichkeiten, den Einsatz der elektrischen Energie mglichst effektiv zu gestalten und damit die Kosten zu kontrollieren.

Eine detaillierte Information zu den nderungen und den Auswirkungen auf die eigene Stromrechnung erhalten WAG-Kunden in den nchsten Tagen mit einem persnlichen Anschreiben. Fr weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines individuellen Beratungsgesprchs stehen die WAG-Fachberater unter der Telefonnummer 0661 12-100 zur Verfgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"
Fulda

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Verkaufsoffener Sonntag und Musikprogramm in der Haunestadt.
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"
Berührende Einblicke in einen Lebens- und Leidensweg
Fulda

Berührende Einblicke in einen Lebens- und Leidensweg

Die Gesprächsreihe „Unbekannte Nachbarn. Gespräche zum jüdischen Fulda“ wurde fortgesetzt: Dr. Martin Doerry las in der Fuldaer Rabbinervilla aus seinem Buch „Mein …
Berührende Einblicke in einen Lebens- und Leidensweg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.