Studie: Fulda in der Spitzengruppe der familienfreundlichsten Mittelstädte Deutschlands

585 Städte wurden analysiert und Fulda ergattert Platz 13.

Fulda - Die Stadt Fulda gehört laut einer Studie zu den familienfreundlichsten Mittelstädten Deutschlands. In einem aktuellen Ranking, das die Standortberatung Contor für die Zeitschrift KOMMUNAL erarbeitet hat, liegt Fulda unter 585 analysierten Städten (mit 20.000 bis 75.000 Einwohnern) auf Platz 13. Die Stadt punktete dabei vor allem durch eine gute Anbindung, solide Wirtschaftsdaten, vergleichsweise günstige Baulandpreise, eine positive Bevölkerungsentwicklung sowie durch eine relativ hohe Zahl an Beschäftigten in den Bereichen Erziehung und Unterricht.

Auf den ersten drei Plätzen landeten die Städte Passau, Ilmenau und Freising. In Hessen liegt nur die Wetterau-Stadt Friedberg (Rang 7) vor Fulda. Die Analyse ging vor allem zwei Leitfragen nach: „Welche Städte sind besonders attraktiv für Familien?“ und „Welche Städte bieten Eltern und Kindern die besten Rahmenbedingungen?“ Dafür haben die Autoren der Studie zunächst einmal die Faktoren bestimmt, die Städte und Gemeinden attraktiv für Familien machen. So soll zum Beispiel die Einwohnerzahl möglichst wachsen oder zumindest relativ hohe Geburtenziffern aufweisen, weil diese Indikatoren darauf hinweisen, dass es einen hohen Familienanteil gibt und sich Familien im Ort wohlfühlen.

Der Jugend- und Familiendezernent der Stadt Fulda, Bürgermeister Dag Wehner, zeigte sich erfreut über das gute Abschneiden der Stadt Fulda: „Das Ranking ist ein Indiz dafür, dass unsere Anstrengungen zum Beispiel bei der Bildung und der Kinderbetreuung Früchte tragen und wir in Fulda in Sachen Familienfreundlichkeit auf einem sehr guten Weg sind.“ Das sei auch beim Hessischen Familientag, der 2019 bereits zum zweiten Mal in Fulda stattfand, der Stadt von vielen Seiten bestätigt worden, ergänzte Wehner.

Die komplette Studie finden Sie hier: https://www.contor.org/studien/kommual/familien/

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Gespräch mit Friederike Jehn über künstlerisches Wirken, ihre Krimi-Vorlieben und osthessische Heimat
Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Ein Interview mit Chorleiterin Anne Rill vom Stadtpfarrchor St. Simplizius zur Coronakrise.
Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.