Studiengang Sozialrecht mit Bachelor-Abschluss akkreditiert

Fulda. Die Hochschule Fulda bietet ab Wintersemester alle Studiengnge mit den konsekutiven Bachelor- und Master-Abschlssen an. Lehrveranst

Fulda. Die Hochschule Fulda bietet ab Wintersemester alle Studiengnge mit den konsekutiven Bachelor- und Master-Abschlssen an. Lehrveranstaltungen fr die auslaufenden Diplomstudiengnge werden nur noch fr Studierende in hheren Semestern bis zu deren Studienabschluss angeboten.

Damit ist ein entscheidender Schritt im Rahmen des Bologna-Prozesses abgeschlossen, erklrte die fr Lehre und Studium zustndige Vizeprsidentin, Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Mller nicht ohne Stolz, denn zumindest in Hessen ist die Hochschule Fulda die erste staatliche Hochschule, die Ihre Studienprogramme vollstndig auf die neuen akademischen Grade entsprechend der Bologna-Vereinbarung abgeschlossen hat.

Obgleich mit der Akkreditierung des Studiengangs Sozialrecht ein Meilenstein im Bologna-Prozess erreicht wurde - die Entwicklung ist damit noch nicht abgeschlossen: Wir befinden uns nunmehr in der zweiten Phase, in der die ersten Bachelor- und Masterstudiengnge bereits im Rahmen der Reakkreditierung evaluiert und an Hand der bisherigen Erfahrungen berarbeitet werden, denn Bologna ist kein Fixpunkt, sondern ein stndiger Prozess, mahnt Prof. Dr. Roland Schopf, Prsident der Hochschule Fulda.

Der bislang in Deutschland einmalige Studiengang Sozialrecht wird nun zum kommenden Wintersemester den Studienanfngern den neuen Bachelor-Abschluss anbieten. Das Studium wird mit dem Bachelor of Laws (LL.B.) nach einer Regelstudienzeit von sieben Fachsemestern abschlieen.

Sozialrecht als eigenstndiges Fach zu studieren war in Deutschland bislang nicht mglich. Die Hochschule Fulda hat diese Studienlcke erkannt und bietet als bundesweit einzige wissenschaftliche Einrichtung eine Ausbildung zum Sozialjuristen, bzw. zur Sozialjuristin an. Seit dem Wintersemester 2003/2004 bildet der Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften praxisnah und anwendungsbezogen juristische Fachkrfte fr den Sozialbereich aus.

Sozialrecht ist damit kein Randgebiet und Ableger unterschiedlichster Ausbildungsgnge mehr, so die Einschtzung von Prof. Dr. Heinrich Bollinger, Dekan des Fachbereichs , Sozial- und Kulturwissenschaften. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

Fulda-Lehnerz. Das Deutsche Rote Kreuz Fulda bildete bereits zum dritten Mal Juniorretter an der Grundschule Lehnerz in Erster Hilfe aus. Die Schule i
DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

15-jährige Melissa Lange vermisst

Die Polizei sucht seit Dienstagmorgen nach Melissa Lange aus Erbach, die auch in Fulda eine Kontaktadresse hat.
15-jährige Melissa Lange vermisst

„Das trifft uns sehr hart“: Gespräch mit Heiner Distel über Volksfeste und Corona

Alsfelder Pfingstmarkt und Lauterbacher Prämienmarkt sind abgesagt. Wie sieht es mit dem Fuldaer Schützen-Volksfest und dem Lullusfest aus? Wir sprachen mit dem …
„Das trifft uns sehr hart“: Gespräch mit Heiner Distel über Volksfeste und Corona

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.