Stumpertenröder feiern 10. Mühlenfest

Stumpertenrod. Weil das Mhlenfest in Stumpertenrod als das etwas andere Dorffest inzwischen Kultcharakter geniet, wird es zum zehnj

Stumpertenrod. Weil das Mhlenfest in Stumpertenrod als das etwas andere Dorffest inzwischen Kultcharakter geniet, wird es zum zehnjhrigen Jubilum ein auergewhnliches Programm geben. Finden sie das Feldataler Logo heit das Spiel mit wertvollen Preisen, welches die Besucher auf die Suche an die zahlreichen Stnde auf der Dorfstrae schickt.

Musikalisch Literarisch Kulinarisch ist das Motto besonderer Gste aus dem neuen EU-Mitglied Bulgarien. Mit Musik, Speisen und besten Weinen stellt sich das osteuropische Land vor, das Land des Weines und der Rosen.

Buntes Programm

Marianne von Klichen, Stumpertenrod, liest im Pferdestall ... und ein Heidukenlied singt der Balkan von Helden und Rosenlhndlern. Sie bietet eine kurze Begegnung mit der bulgarischen Literatur, die in der Korchertsscheune auch im Antiquariat zu finden ist. Karl Brodhcker trgt eine Geschichte aus seinem neusten Buch Jahre am Meer vor und Henry Euler weist mit seiner Lesung auf ein Stck Zeitgeschichte der Beat-Generation, nicht nur fr Vogelsberger.

Sechs Themen frs nchste Jahrtausend, die der finnische Kulturphilosoph Juhanni Palassma um das Jahr Zweitausend aufschrieb, werden von der Gruppe Acht Ohren fantasievoll und leidenschaftlich in Musik umgesetzt: Langsamkeit, Plastizitt, Sinnlichkeit, Authentizitt, Idealisierung und Stille. In der grten Fachwerkkirche Oberhessens, die sich mit zehn Rngen theaterartig zum Chorraum hin ffnet, spielen sich die vier Musikerinnen auf verschiedenen Ebenen in die Zukunft. Diese Veranstaltung wird durch den Mittelhessischen Kultursommer und Karuszel Gebirgs-Kulturen e.V. untersttzt.

Danach spielen die vier Musikerinnen, verstrkt durch einen Musiker, auf der Dorfstrae Weltmusik, mitreiende Klnge voll pulsierender Lebensfreude zum Zuhren, Hinsehen und Tanzen.

Gesang und Musik

Einen Kontrapunkt setzt die Gruppe Querbnx mit Folk International. Englischsprachige Lieder, Irish Songs und Balladen werden von sechs Musikerinnen und Musikern mit Geige, Akkordeon, Tin Whistle, Harfe und a capella auf der Feststrae vorgetragen.

Einradclown Jocus ffnet seinen Koffer voller Jonglier berraschungen und sorgt mit vielen Spiel- und Mitspielaktionen fr eine kunterbunte Gestaltung des Mhlenfestes.

Wie immer fhren die Sperrmllpiloten in ihre auergewhnliche Kunstwelt. Das Felda Delta besteht aus einem aus Lampenkrpern geformten Flusslauf (Felda? Donau?). Am Rand stehen alle mglichen und unmglichen Mhlen, die durch das aktive Publikum angekurbelt werden knnen. Die anderen Besucher lassen sich an den Gestaden des aus einer musikalischen Quelle entspringenden Flusses nieder und geben sich dem Material- und Musikgepltscher hin, das sich deltaartig zum Hauptstrom der Feststrae ffnet.

Alte Vogelsbergbcher, Raritten, Grafiken und Gemlde, alter Schmuck, regionale Antiquitten, sowie Bcher von bulgarischen Autoren und wie immer 3 Tonnen Lesestoff nach freier Auswahl, finden die Besucher in der Kulturscheune auf dem Korchertshof. Viel Handwerkliches, Kunsthandwerkliches und Knstlerisches von Hand gefertigt, sowie regionale und internationale Speisen und Getrnke, gibt es an zahlreichen Stnden an der Dorfstrae am Sonntag, den 1. Juli von 11 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Starker Zulauf für neues Testzentrum in Hünfeld

Einen starken Zulauf hat seit Mittwoch das neu eingerichtete Testzentrum des DRK Kreisverbandes Hünfeld auf dem ehemaligen Wella-Parkplatz. Damit erhöht sich die Zahl …
Starker Zulauf für neues Testzentrum in Hünfeld

Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"

Vollblutaraber „Sarouc“ ist ein Filmpferd und in den "Bibi und Tina"-Filmen als „Sabrina“ zu sehen. Lene Husch aus Lahrbach ist seine Besitzerin.
Ein Pferd aus der Rhön bei "Bibi und Tina"

Weiterhin viele Betriebe betroffen

Aktuelle Infektionsschwerpunkte im Kreis Fulda
Weiterhin viele Betriebe betroffen

Sie sind immer im Einsatz: Pflegeserie (1) - Gespräch im „Mediana“

Fulda aktuell startet die Pflegeserie mit einem Gespräch mit Pflegekräften aus der Region.
Sie sind immer im Einsatz: Pflegeserie (1) - Gespräch im „Mediana“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.