Suche nach eingebrochener Person am Weiher in Fulda eingestellt

Am Aueweiher in Fulda hatte die Polizei nach einer vermeintlich im Eis eingebrochen Person gesucht.

Neueste Meldung (von 14.05 Uhr):

Die Suche nach einer eventuell in den Aueweiher eingebrochenen Person wurde durch Feuerwehr und DLRG ergebnislos eingestellt. Eine Person konnte nicht unter der Eisdecke aufgefunden werden. Das meldete die Polizei um 14.05 Uhr.

-----------------------

Hier unsere Erstmeldung von 13.33 Uhr:

Fulda. Derzeit finden Suchmaßnahmen von Feuerwehr, DLRG und Polizei am Aueweiher in Fulda statt. Dort waren Fußspuren im Schnee aufgefunden worden, die zu einer Einbruchstelle mitten auf dem Weiher führten. Da es nicht ausgeschlossen werden kann, dass eine Person in die dort noch relativ dünne Eisdecke eingebrochen ist, sucht die Feuerwehr momentan mit langen Stöcken im Bereich unter dem Eis. Der Einsatz von Tauchern ist vorgesehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus in Lauterbach: Klingelanlage angezündet

Hausbewohnerin bemerkt Brandstiftung rechtzeitig und alarmiert Polizei, die nach Zeugen sucht.
Wohnhaus in Lauterbach: Klingelanlage angezündet

Linienbus kollidiert mit Pferd in Hilders

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der B 458.
Linienbus kollidiert mit Pferd in Hilders

DRK Fulda: Ehrenamtliches Engagement erleichtern und attraktiver machen

Zum "Internationalen Tag des Ehrenamtes" am 5. Dezember: Appell der Präsidentin des DRK-Kreisverbandes Fulda 
DRK Fulda: Ehrenamtliches Engagement erleichtern und attraktiver machen

"STI Group" mit Stammsitz in Lauterbach bleibt als Familienunternehmen erhalten

Inhaberin Dr. Kristina Stabernack will Firmengruppe als Ganzes weiterführen
"STI Group" mit Stammsitz in Lauterbach bleibt als Familienunternehmen erhalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.