Spende über 9.324,13 Euro dank "Tanner Adventskalender"

Heimbeiratsvorsitzender Alexander Schrott nimmt den Scheck des Tanner Trägervereins freudig entgegen. Zu sehen sind (von links): Reinhard Koch, Dieter Ulrich, Mario Dänner und Alexander Schrott

Scheckübergabe: Mit dem Geld soll das Projekt "Mobil trotz Handicap" finanziert werden

Tann - Der vorweihnachtliche "Tanner Adventskalender" war wieder ein voller Erfolg. Alle 2500 Exemplare sind ausverkauft. Mit den Mitteln wird ein behindertengerechtes Fahrzeug mit entsprechender Ausstattung mitfinanziert.

Im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung der "Tanner Diakonie" überreichten Reinhard Koch und Dieter Ulrich, Vorstandsmitglieder des Tanner Trägervereins "Haus Noah e. V." und Tanns Bürgermeister Mario Dänner, Schirmherr des Projektes, die Früchte der Spendenaktion in Form eines Schecks über 9.324,13 Euro  den Verantwortlichen der Einrichtung. Heimbeiratsvorsitzender Alexander Schrott nahm den Scheck stellvertretend für alle Bewohner entgegen. Die Vertreter des Trägervereins dankten allen Käufern und Sponsoren, die zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben.

"Mobil trotz Handicap", so nennt Stefan Burkard, Geschäftsführer der "Tanner Diakonie", das Projekt, das mit den Mitteln des "Tanner Adventskalenders" mitfinanziert werden soll. Mit der Beschaffung eines weiteren behindertengerechten Fahrzeugs soll die Teilhabe am gesellschaftlichen realen Leben ermöglicht werden. Insbesondere soll das Fahrzeug Arztfahrten erleichtern, die Freizeitaktivitäten flexibler gestalten und den steigenden Bedarf an flexiblen Hilfen gerecht werden.

Heimbeiratsvorsitzender Alexander Schrott nimmt den Scheck des Tanner Trägervereins freudig entgegen. Bild von links: Reinhard Koch, Dieter Ulrich, Mario Dänner und Alexander Schrott

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drogendealerin aus Eichenzell verhaftet - Ehemann kurz darauf gefasst

Ein Drogendealer-Pärchen aus Eichenzell ging der Polizei jetzt ins Netz.
Drogendealerin aus Eichenzell verhaftet - Ehemann kurz darauf gefasst

Streit unter Jugendlichen eskaliert im Fuldaer Bahnhof

Betrunkene Heranwachsende (16 und 18 Jahre) legten sich am Montagabend im Fuldaer Bahnhof miteinander und dann mit Bundespolizisten an.
Streit unter Jugendlichen eskaliert im Fuldaer Bahnhof

Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas

Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Die Kleingruppen Eiterfeld und Oblaten erleben drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas.
Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas

Brand in den Fuldaer Gummiwerken

Am heutigen Montag kam es zu einem Brand in den Gummiwerken.
Brand in den Fuldaer Gummiwerken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.