Zugbegleiterin und Reisenden bedroht: Tatverdächtiger am Bahnhof Fulda festgenommen

Zeugenhinweis gab den Ausschlag: Appell der Bundespolizeiinspektion Kassel an die Bevölkerung 

Fulda/Lauterbach - Der bisher unbekannte Täter, der am Karfreitag im Bahnhof Lauterbach eine Zugbegleiterin der Hessischen Landesbahn und einen Reisenden durch eindeutige Gesten mit dem Tode bedroht hatte und auch verletzte ("Fulda aktuell" berichtete), konnte am Mittwoch aufgrund eines Zeugenhinweises durch eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und der Landespolizei am Bahnhof Fulda festgenommen werden.

Die Beamten erkannten den Tatverdächtigen anhand der Personenbeschreibung. Es handelt sich um einen 16-jährigen somalischen Staatsangehörigen, der in Lauterbach wohnhaft ist. Die Beamten stellten die Identität des Beschuldigten fest und leiteten gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und Körperverletzung ein.

Der stellvertretende Leiter der Bundespolizeiinspektion Kassel, zu der auch das Revier Fulda gehört, machte deutlich, dass die Identifizierung und Strafverfolgung von Gewalttätern für die Bundespolizei eine hohe Priorität besitzt. Hierbei lobte er das positive Zeugenverhalten, welches maßgeblich zu dem polizeilichen Fahndungserfolg beitrug. Bei der Verfolgung von Straftaten ist die Polizei häufig auf Zeugen angewiesen. Hier ruft die Bundespolizei dazu auf: "Helfen Sie, Straftaten aufzuklären!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Etliche Verkehrsunfälle im Raum Fulda

Das meldet die Polizei aus Fulda: Fünf Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden, darunter eine Trunkenheitsfahrt.
Etliche Verkehrsunfälle im Raum Fulda

Beim Prämienmarkt Lauterbach: Wahl der Bierkönigin "wie in alten Zeiten"

Volksfest findet vom 26. Mai bis 3. Juni in der Vogelsberger Kreisstadt statt / Hopfenhoheit wird am Marktmontagabend gekürt
Beim Prämienmarkt Lauterbach: Wahl der Bierkönigin "wie in alten Zeiten"

Fulda: Kind bei Unfall mit Auto am Hinterkopf verletzt

Der Junge fuhr mit dem Rad auf der Straße als er mit einem Auto zusammenstieß.
Fulda: Kind bei Unfall mit Auto am Hinterkopf verletzt

Eichenzell: Hund wird vermutlich von Auto tödlich verletzt

Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.
Eichenzell: Hund wird vermutlich von Auto tödlich verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.