Großbrand in Keulos: Ursache technischer Defekt?

+

Ermittler haben Brandort freigegeben / Sachschaden liegt bei einer Million Euro

Künzell - Am Montagmorgen war gegen 3 Uhr in einem metallverarbeitenden Betrieb in Künzell, Ortsteil Keulos, ein Großbrand ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Fuldaer Kriminalpolizei geführt.

Im Ergebnis haben die bisherigen polizeilichen Untersuchungen und Ermittlungen keine Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Möglicherweise ist das Feuer in Folge eines technischen Defektes ausgebrochen.

Die letztliche Schadenshöhe wird auf rund eine Million Euro geschätzt. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der Brandort von der Polizei wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

100 Gesellschafter sind zum 20-jährigen Bestehen von "Perspektiva" teil der Netzwerks.
20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Ausstellung vom 17. Dezember bis 16. Februar: Dauerleihgabe von Professor E. Hertel 
Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.